07.09.2014, 20:03 Uhr

"Jugendtreff" in Waldneukirchen neu eröffnet

Man braucht einen Ort, um sich auszutauschen.
Das „Jugendtreff“ im Dachgeschoß des Pfarrheimes Waldneukirchen erhält einen „Relaunch“, eine Neueröffnung mit neuem Team, das die Verantwortung für ordnungsgemäße, jugendgerechte Betreuung übernimmt. Stefan Holzinger (19) sieht in der modernen Jugendeinrichtung in Waldneukirchen eine große Chance für alle jungen Leute ab 14 Jahren, um mit Menschen der gleichen Alters- und Interessensgruppe zusammenzukommen. „Alle zwei Wochen, Freitag oder Samstag, soll das Jugendtreff geöffnet sein“, so der neue Leiter, der derzeit als Zivildiener beim Roten Kreuz in Bad Hall arbeitet. Termine werden unter den Jugendlichen über Facebook ausgetauscht, auch gemeinsame Unternehmungen werden so organisiert. Wirklich wichtig ist eine völlig ungezwungene Atmosphäre, wo man sich zum Wutzeln oder zum aktiven Spiel an Brettspielen oder einfach zum „Chillen“ trifft. Von zentraler Bedeutung ist für das neue Team um Stefan Holzinger, Bernhard Diwald und Christoph Geyer, dass die Jugendschutzgesetze strengstens eingehalten werden. Denn das geräumige Treff verfügt über einen kleinen Küchenblock, Kühlschrank, Wutzeltisch, Kästen mit Brettspielen und eine behagliche Sitzgarnitur. „Es ist richtig chillig“, so die Meinung der jungen Menschen, die einfach das „Jugendtreff“ zu den Öffnungszeiten von 19 bis 21.30 Uhr an Wochenenden genießen wollen. Der Ausbau des Dachgeschoßes im Pfarrheim erfolgte 2009 und das „Jugendtreff“ lief gut an. Wegen der großen Fluktuation im Leitungsteam des „Treffs“ gab es in den letzten zwei Jahren unregelmäßige Betreuung, sodass nun ein echter Neubeginn gestartet wird.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.