08.11.2017, 02:00 Uhr

Koglerbuam-Gründer verstorben

(Foto: Kogler)

Manfred Kogler ist am 12. Oktober im 75. Lebensjahr gestorben

TERNBERG. Gleich nach der Schulzeit hat sich Kogler für die Musik begeistert und beim Musikverein Ternberg Klarinette und Schlagzeug gelernt. 1956 haben fünf Brüder vom Koglerhof die Volksmusikgruppe "Original Koglerbuam" gegründet. In den ersten Jahren waren die Kogler-Musiker mit ihrer Musik in der eigenen Heimat bekannt. Später waren die Kogler Musikanten in acht Ländern Mitteleuropas bei verschiedenen Veranstaltung im Einsatz. Gerne erinnern sich die Koglers an tolle Auftritte in Städten wie Berlin, Hamburg oder beim Münchner Oktoberfest. Rund 15 Jahre haben die Koglers in Zürich und Bern bei großen Faschingsfesten aufgespielt. Vor fünf Jahren war das große Fest in Kastelruth mit den Kastelruther Spatzen ein Highlight. Die Koglers spielten dabei gemeinsam mit den Spatzen vor 2000 Besuchern. In Österreich waren die Koglers in allen Bundesländern im Einsatz. Auch im Radio und Fernsehen waren sie erfolgreich. Aufgrund der Aktivitäten von Manfred Kogler hat die Gruppe in Zusammenarbeit mit den "Kogerldirndln" zehn Schallplatten und CDs produziert. Vergangenes Jahr feierte die Koglergruppe das 60-jährige Bühnenjubiläum mit einer Schiffsreise im Mittelmeer. Damit wurde auch die Musiklaufbahn der Kogler-Musikanten beendet.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.