14.06.2017, 09:00 Uhr

Motivation für die Jugend

(Foto: FF Schweinsegg-Zehetner)

Die traditionsbewusste Feuerwehr Schweinsegg-Zehetner räumt regelmäßig bei Bewerben ab.

TERNBERG (iti). Die Freiwillige Feuerwehr Schweinsegg-Zehetner zählt zurzeit 108 Mitglieder. 14 davon bilden den Nachwuchs, zehn die Reserve und 84 sind aktiv im Dienst, also ständig einsatzbereit. Gegründet wurde die Feuerwehr 1933 – beeindruckendes Detail: Der älteste Kamerad war damals schon auf der Welt. Er ist 1929 geboren. Weibliche Mitglieder gibt es keine: „Das ist bei uns noch recht traditionell“, meint Kommandant Georg Moser. Ansonsten ist er aber zufrieden mit dem Nachwuchs. Es sei die rege Teilnahme an diversen Feuerwehr-Bewerben, die die Jugend motiviert und so für stetigen Nachwuchs sorgt – derzeit ist die Feuerwehr-Jugend Schweinsegg-Zehetner Zweiter in der Gesamtwertung im Bezirk Steyr-Land. Auch die aktiven Mitglieder feiern immer wieder große Erfolge. So holten sie 2010 einen vierfachen Landessieg. „Das hat in Oberösterreich sonst noch keiner geschafft“, ist der Kommandant stolz auf seine Jungen. Vorfreude herrscht auch deshalb schon ob des kommenden Bezirksbewerbes. Am 24. Juni ab 8 Uhr tritt vorerst die Jugend an, am Nachmittag und Abend wird dann der Aktivbewerb ausgefochten. Insgesamt 120 Gruppen – das sind rund 1.000 Personen – werden an diesem Tag am Sportplatz Ternberg ihr Bestes geben.

Etwa zehn Prozent Brände

Ein Großteil der etwa 30 Einsätze pro Jahr seien technischer Natur, also Hilfeleistung beispielsweise nach Wetterereignissen oder Verkehrsunfällen, erklärt Kommandant Moser. Etwa jeder zehnte Alarm geht auf einen Brand zurück.

Einsatz zeigen die Florianijünger auch gerne als Gastgeber: So steigt am 3. September der „Drei-Hügel-Lauf“ in Steinbach an der Steyr. Zwei Wochen darauf, am 17. September, wird beim traditionellen Weinfest im ehemaligen Gasthaus Riegler Seff, ebenso in Steinbach, dem Rebensaft gehuldigt.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.