30.10.2017, 08:18 Uhr

Sturmtief hielt Feuerwehr Garsten auf Trab

GARSTEN. Das Sturmtief „Herwart“ hielt auch die Freiwillige Feuerwehr Garsten auf Trab und sorgte für einen stürmischen, einsatzreichen Sonntag. Aufgrund der Prognosen der letzten Tage sowie einer Information des Landesfeuerwehrkommandos war die Feuerwehr bestens vorbereitet ...

und konnten besonders schnell auf die ersten Alarmierungen reagieren. Um 08:45 rückte die Feuerwehr Garsten zum ersten Einsatz des Tages aus. Zahlreiche Verkehrswege waren durch umgestürzte Bäume blockiert und machten somit das Einschreiten der Einsatzkräfte erforderlich.

Da sich die Wettersituation entsprechend der Vorhersagen bis Mittag weiter zuspitze, wurden besonders gefährdete Straßenabschnitte gesperrt und waren erst nach deutlicher Wetterbesserung wieder befahrbar. Besonders herausfordernd stellte sich einer der letzten Einsätze des Tages dar. Der Sturm hatte das Dach eines Schuppens unmittelbar neben die Bahntrasse der ÖBB geweht, und stellte somit eine Gefahr für den Schienenverkehr dar.

Weitere Infos und Bilder: FF Garsten

Fotos © FF Garsten.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.