17.05.2018, 11:20 Uhr

Günter Schachermayr: Vespa-Höllenritt aus 4000 Meter Höhe

(Foto: Anton Stefan)

Wenn selbst der Stuntman einmal von „Angst“ spricht...

STEYR. „Es war unglaublich, ich hatte noch nie so viel Angst wie in diesen 50 Sekunden des freien Falls.“ Dass diese Worte vom unerschrockenen Vespa-Akrobat Günter Schachermayr kommen, verwundert.
Aber spulen wir zurück: Am Dienstag, 8. Mai, hat Stuntman Günter Schachermayr aus Steyr wieder einmal das Unmögliche möglich gemacht. Nach einem Jahr akribischer Vorbereitung mit seinem Team startete er einen weiteren Guiness Weltrekordversuch mit „Vespa Freefall 4000“. Mit seiner heißgeliebten Red Bull Vespa sprang Schachermayr aus einem Flugzeug in 4000 Meter Höhe. Im Anschluss folte für ihn der längste bemannte Freiflug auf einer Vespa.
Bei einer Flughöhe von ca 4200 Meter über Grund folgte der Exit. Auf seiner Vespa sitzend raste Schachermayr mit über 300 km/h der Erde zu.

Dieser Inhalt wird von Youtube eingebettet. Sobald Du den Inhalt lädst, werden Daten zwischen Deinem Browser und Youtube ausgetauscht. Dabei gelten die Datenschutzbestimmungen von Youtube.


„Ich wollte keinesfalls mein Gerät auslassen und machte so alle Bewegungen mit meiner Vespa mit. Auf einmal war sie mit gestreckten Händen waagerecht vor mir und flog dann über mich hinweg auf meinen Rücken. Dort, der Höhenmesser zeigte 2900 Meter, habe ich meine Vespa noch etwas halten können und musste mich dann aber von meinem Baby trennen. Nach Ziehen der Reißleine für den Fallschirm meiner Maschine öffnete er sich und so schwebte meine Vespa zur Erde Mein Adrenalin-Ausstoß war wohl weit über alle Grenzen. Schließlich zug ich auch die Leine meines Fallschirms und glitt unter Jubelschreie mit meinen Kollegen Richtung Erdboden, wo wir und auch die Vespa unbeschadet gelandet sind!“, so Schachermayr im Anschluss an den geglückten Weltrekordversuch.
1
Einem Mitglied gefällt das:
2 Kommentareausblenden
7.502
Gerhard Heising aus Stubai-Wipptal | 07.06.2018 | 10:27   Melden
16
Daniel Pretschnik aus Donaustadt | 09.06.2018 | 23:50   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.