08.10.2017, 10:45 Uhr

Bunte Mini-Enten vom SV Weyer kämpften im Gaflenzbach

Zwei von den drei Gewinnern, mit ihren Siegerenten am Kopf, erhielten vom SV Weyer feierlich ihren Geldpreis überreicht. v. l. Obmannstellvertr. Martin Gröbl, Kassier-Stv. Rainer Schönegger, Sektionsleiter Peter Aigner, Hauptgewinner Herbert Reitmann, Kassier Daniel Hauch und der 2. Preisträger SV-Weyer Zeugwart Helmut Bichler (v. li.). (Foto: SV Weyer)

Der SV Weyer organsierte letzten Samstag ein spannendes Entenrennen und lockte damit viele Besucher an.

WEYER. Der SV. Weyer Obmannstellvertr. Thomas Stix begrüßte bei strahlendem Herbstwetter am frühen Morgen viele Zuschauer am Gaflenzbach, darunter auch den Weyrer Bürgermeister Gerhard Klaffner und dankte allen die den SV Weyer mit ihrem Entenkauf großartig unterstützt haben. Danach leerte das SV. Team die rund 1.600 Enten aus zwei prall gefüllten Säcken vom Drehersteg aus in den Bach, die dann ihren Weg über Steine und Wasserstrudel zum Ziel beim Schmiedbergerwehr aufnahmen. Einige schafften es auf Grund widriger Umstände nicht bis zum Wehr und blieben im Gestrüpp hängen. Entlang der Bahnpromenade liefen die Zuschauer, darunter viele Familien mit ihren Kindern und beobachteten das spektakuläre, spannende Entenrennen. Sektionsleiter Peter Aigner erwartete am Ziel mit den Obmannstellvertretern Ing. Thomas Stix und Martin Gröbl und anderen Funktionären mit Fischernetz ausgerüstet die drei Siegerenten, während Lukas Cabonari mit seiner Ziehharmonika für Stimmung am Ufer des Baches sorgte. Auch für das leibliche Wohl war man beim Ziel bestens gerüstet.

Kurz nach dem Zieleinlauf der Enten erfolgte am Sportplatz um 10.30 Uhr auch schon das erste spannende Meisterschaftsspiel NSG Weyer/Kleinreifling/Gaflenz. Das nächste Spiel der Reserveteams SV Weyer gegen Union Hofkirchen im Traunkreis begann um 14.00 Uhr. Das letzte und Hauptmatch der beiden Kampfmannschaften wurde um 16 Uhr angepfiffen und endete vor rund 150 begeisterten Zuschauern mit einem 0:0.
Gegen Abend wurden schließlich die Sieger des Entenrennens offiziell bekanntgegeben und geehrt. Mag. Herbert Reitmann konnte den Hauptpreis von € 500 entgegennehmen. Zweiter Sieger wurde SV-Weyer Zeugwart Helmut Bichler mit € 300 und die dritte Preisträgerin Regina Kalkhofer gewann € 200. Da sie aber nicht anwesend war, wird ihr der Preis zu einem späteren Termin ausgefolgt. Nach der Siegerehrung folgte am Sportplatz eine fulminante Entenparty mit Grillspezialitäten und einer Seidlbar, bei der DJ „M van Cay“ bis spät in die Nacht für Hochstimmung sorgte.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.