12.07.2016, 10:15 Uhr

Betriebsbesuch bei STI Steyr: Technik begeisterte Schülerinnen und Studentinnen

(Foto: WKO)

Frau in der Wirtschaft und das Projekt FIT organisierte zum fünften Mal eine gemeinsame Betriebsbesichtigung für technikinteressierte Schülerinnen und Studentinnen. Über 25 junge Frauen warfen einen Blick hinter die Kulissen bei der Firma STI Steyr in Waldneukirchen.

WALDNEUKIRCHEN. Judith Ringer, Geschäftsführerin der Steyr Trucks Sales and Services International GmbH (STI), empfing die Schülerinnen und Studentinnen zu diesem Anlass persönlich und lud anschließend zur exklusiven Führung durch die Produktionshalle ein, wo Straßensanierungs- und Sondermaschinen hergestellt werden. „Es ist mir ein besonders Anliegen, das weibliche Interesse für technische Berufe zu wecken. Ich freue mich über das rege Interesse der jungen Frauen“, so Ringer.

Bewusstseinsbildung für Technikinteresse
Als Landesvorsitzende-Stv. und Bezirksvorsitzende Steyr-Land von Frau in der Wirtschaft setzt sich Ringer für „Mehr Frauen in die Technik“ ein. „Es gibt viele interessierte und motivierte Mädchen, die sich für die Technik begeistern, die aber dann oft von ihrem Umfeld gebremst werden. Ich möchte, dass sie sich nicht davon abbringen lassen, wenn sie spüren, dass es das Richtige für sie ist. Wichtig sei vor allem die Bewusstseinsbildung. Das Bildungssystem muss in dieser Hinsicht noch viel Aufklärungsarbeit leisten“, beklagt sie und regt eine verpflichtende Berufsberatung samt Potenzialanalyse für 13- und 14-Jährige an. „Mit dem heutigen Exkursionstag zeigen wir auf, welche vielfältigen Ausbildungsmöglichkeiten es in technischen Berufen gibt, aber auch, welche Chancen sich den Frauen hier bieten. Frauen müssen sich einfach mehr zutrauen und ihr volles Potenzial ausschöpfen. Auch in der Technik gibt es weibliche Seiten“, so Ringer abschließend.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.