27.03.2017, 10:57 Uhr

FPÖ Stadtrat Geilehner: "Die Zukunft des Bad Haller Talers ist gesichert"

(Foto: Privat)

Wirtschaft im Ort wird gestärkt – Fahr nicht fort kauf im Ort

BAD HALL. „Es freut mich ganz besonders, dass in der Sitzung des Gemeinderates am die Zukunft des sehr beliebten Bad Haller Talers gesichert wurde“, so der freiheitliche Wirtschaftsstadtrat Siegfried Geilehner. Der Bad Haller Taler wurde vom Verein „Lust auf Bad Hall“, dem hauptsächlich jene Betriebe angehören, die am Hauptplatz situiert sind, initiiert und verwaltet. Da der Bad Haller Taler aber auch sehr gerne von anderen Betrieben angenommen wird, die nicht dem Verein angehören, bestand der Wunsch seitens des Vereins diesen an die Stadtgemeinde abzugeben.
„Im Zuge einer Besprechung mit dem Verein wurde der Wunsch um Übernahme an mich herangetragen“, erläutert Stadtrat Geilehner. „Ich sehe dies als eine sehr große Chance, ein gut eingeführtes Zahlungsmittel in unserer Stadt weiterzuentwickeln. Somit tritt die Stadtgemeinde Bad Hall in die Fußstapfen des Vereins und übernimmt die Schirmherrschaft. Erhältlich ist der Taler weiterhin bei den Bad Haller Banken zu den bestehenden Konditionen“, erklärt Geilehner. „Bad Hall verfügt über mehr als einhundert Unternehmen. Es ist nicht notwendig nach Haid oder Pasching zu fahren, um einen Fernseher oder Schi zu kaufen“, führt Geilehner weiter aus. Geilehner,
der selbst ein Unternehmen in Steyr führt, möchte für die Bad Haller Betriebe bessere
Rahmenbedingung schaffen und den Abfluss der Kaufkraft in die umliegenden Einkaufszentren verhindern. „Eine florierende Wirtschaft in unserer Stadt sichert die Lebensqualität für unsere Bürger“, ist sich Geilehner sicher.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.