09.11.2017, 04:00 Uhr

„Neue Medien“ als Unterrichtsfach

(Foto: Fachschule Klreinraming)

Informationsfluss: Neue Medien sind gerade aus dem Berufsleben nicht mehr wegzudenken.

KLEINRAMING. Mit dabei bei der Fit4Future-Messe ist unter anderem die LWFS Kleinraming. „Neue Medien“ heißt das neue Unterrichtsfach an der Fachschule, in der die Schüler die Kompetenz mit Medien und den Umgang im und mit dem Internet lernen. Einen großen Teil nimmt die Handhabung mit Computer, Tablet und Handy in Anspruch, die aus dem Berufsleben nicht mehr wegzudenken ist. Dabei werden verschiedene Möglichkeiten der Bildbearbeitung, Speichervarianten, Texterstellung und Videogestaltung bearbeitet. Das Arbeiten mit modernen Medien verlangt aber auch Wissen über das Verhalten im Internet, die Netiquette, welche mittels Handhabungstipps das Bewusstsein über Gefahren und Rechte lehrt. Ebenfalls neu ist „SoKo-Kleinraming“: Hier lernen die Schüler grundlegende soziale Kompetenzen kennen und werden somit bestens auf das spätere Berufsleben vorbereitet. Dabei erarbeiten die Schüler unter anderem auch persönliche Bildungsziele. Auch Themen wie Zivilcourage, Eigenverantwortung und Verantwortung in der Gesellschaft werden durchgenommen.

Informationsaustausch

In Mode und Lifestyle, sowie im Veranstaltungsmanagement kommt die neue Breitbandverbindung ebenfalls zum Einsatz. Beispiele hierfür sind der Upload von Videos und Bildern auf Social-Media Plattformen, der Informationsaustausch in Moodle sowie die Planung von wichtigen Veranstaltungen und das persönliche und optische Auftreten von Schülern im Internet.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.