24.09.2014, 01:30 Uhr

Neues Hotel bereichert Gemeinde Garsten

Patricia Gruber betreibt ab Oktober das Stiftshotel Garsten im ehemaligen Mörtenhuber-Haus.

GARSTEN. Insgesamt 13 moderne Zimmer, ausgestattet mit TV und Gratisinternet, erwarten die Gäste. Zusätzlich steht eine rund 50 Quadratmeter große Wohnung für Montagearbeiter bereit. Gefrühstückt wird in der Stiftsbäckerei Nagl. "Der Hoteltrakt wurde renoviert. Die Zimmer sind komplett neu eingerichtet", erklärt die Hotelchefin Patricia Gruber.

Belebung des Ortszentrums
Bereits vor dem Konkurs war die Steyrerin im damaligen Hotel Garstina tätig. Nun startet sie mit dem Stiftshotel Garsten neu durch. Von den Gästen her will Gruber mit dem Stiftshotel die breite Masse ansprechen. "Egal ob Handelsreisende oder Touristen. Bei uns sind alle willkommen", freut sich Gruber über neue Gäste. Auch die Gemeinde Garsten steht der Wiedereröffnung des Hotels sehr positiv gegenüber. "Wir freuen uns, wenn durch das Hotel das Ortszentrum neu belebt wird", sagt Bürgermeister Anton Silber. Schon vor dem Konkurs sei das Hotel laut Silber gut gelaufen. "An den Nächtigungszahlen haben wir das gemerkt."

Pächter für Gasthaus gesucht
Nächtigungsbetriebe im gro-ßen Stil gab es bis jetzt in der Gemeinde nicht. "Es ist wichtig, dass jene, die bisher hier gewohnt haben, wie beispielsweise die Minigolfer oder Leute vom Garstner Advent, wieder dort nächtigen", so Silber. Seit 2012 stand nach dem Konkurs des Citycenter Garsten der Gebäudekomplex leer. Ein Großteil der Immobilie, darunter das Hotel und das Gasthaus, gehört der Raiffeisenbank Region Steyr. Anfänglich sollten Gaststätte und Hotel gemeinsam an den Mann gebracht werden. "Wir haben uns nun entschlossen, die beiden Teile getrennt zu vergeben", sagt Geschäftsleiter Gerald Ruttensteiner. Für das Gasthaus wird noch ein Betreiber gesucht. "Viele sehen zwar das Risiko, aber nicht die Chance", so Ruttensteiner.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.