13.11.2017, 15:48 Uhr

Traditionsbetriebe aus Steyr-Stadt und Steyr-Land ausgezeichnet

(Foto: WKOÖ)

WKOÖ-Präsidentin Doris Hummer: „Traditionsbetriebe werden
durch Innovationen immer wieder neu gegründet“

„Traditionsbetriebe sind Vorbilder und der Erfolg dieser Unternehmen beweist, dass sie es verstehen, Fortschritt und Moderne mit Tradition zu verbinden. Traditionsbetriebe werden durch Innovationen immer wieder neu gegründet. Das braucht es, denn ohne Weiterentwicklungen, ständig besser werden und sich immer wieder neu erfinden kann ein Unternehmen langfristig nicht bestehen“, betonte WKOÖ-Präsidentin Doris Hummer bei der Ehrung der Traditionsbetriebe der Bezirke Steyr-Stadt und Steyr-Land letzte Woche in St. Ulrich.

Die beiden WKO-Obmänner Eduard Riegler und Peter Guttmann hatten zu dieser Feier eingeladen, um die Traditionsbetriebe aus ihren Bezirken vor den Vorhang zu holen und bei ihnen danke zu sagen. Die Inhaberinnen und Inhaber von 106 Unternehmen wurden auf die Bühne geholt und mit einem speziellen Award ausgezeichnet. Als ältester Betrieb der Stadt Steyr wurde der 1491 gegründete Kachelofenhersteller Sommerhuber GmbH geehrt. Beim Gasthaus Mayr aus St. Ulrich im Bezirk Steyr-Land gehen die Wurzeln sogar auf das Jahr 1313 zurück.

Beide Obmänner waren sich einig, dass der wirtschaftliche Erfolg in der Region Steyr neben mehreren Großunternehmen auf den vielen kleinen und mittleren Traditionsbetrieben beruht, die seit Jahrzehnten und darüber hinaus für Arbeits- und Lehrplätze in ihren Bezirken sorgen. „Neben ihrer wichtigen Funktion als Wirtschaftsunternehmen zeichnen sich unsere Traditionsbetriebe auch durch ihr soziales Engagement aus und sind daher ein Gewinn für die gesamte Gesellschaft,“ so WKO-Obmann Eduard Riegler in seinen Dankesworten. „Wir haben tolle Betriebe, die in der Region fest verwurzelt sind. Und gerade diese Erdung ist mit ein Erfolgsgeheimnis für das lange Bestehen“, pflichtete WKO-Obmann Peter Guttmann bei. Im Verlauf ihrer langen Geschichte haben Tradionsbetriebe viele Veränderungen erlebt und die Unternehmerinnen und Unternehmer müssen sich heute mehr denn je auf neue Situationen einstellen. Für WKO-Direktor-Stv. Hermann Pühringer sind die Mitarbeiterorientierung, die Nachhaltigkeit, die Verankerung in der Region und nicht zuletzt als Wirtschaftsmotor das Aussenden von Impulsen auf das Umland die wesentlichen Erfolgsfaktoren.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.