16.09.2014, 10:30 Uhr

Wirtschaftskammer Steyr: Riegler und Mayrhofer tauschen Plätze

(Foto: Klaus Mader)

Nach 17 Jahren übergab Gunter Mayrhofer die Funktion des WKO-Obmanns an Eduard Riegler.

STEYR. Es sei ein "ganz normaler Vorgang", sagt der scheidende WK-Obmann von Steyr-Stadt, Gunter Mayrhofer, dass man maximal drei Perioden in der selben Funktion tätig sein kann. Die Erweiterung der WKO und des Wifi Steyr, Gründung und Bau des TDZ Ennstal sowie die Entwicklung und Umsetzung der WKO-Initiativen IT-Experts und Pro Gesundheit setzte Mayrhofer unter anderem in seiner Schaffensperiode um. "Sich als Unternehmer für Kollegen einzusetzen ist sehr befriedigend", so Mayrhofer.

Bezirksstelle in guter Hand
Der Abschied sei einerseits befreiend. Andererseits ist auch ein wenig Wehmut dabei. "Mit Eduard Riegler ist die Bezirksstelle jedoch in besten Händen", stellt Mayrhofer seinem Nachfolger ein gutes Zeugnis aus. Riegler ist seit über drei Jahrzehnten Unternehmer und seit 1998 im WKO-Bezirksstellenausschuss. Drei große Schwerpunkte hat sich Riegler für seine neue Tätigkeit vorgenommen. Die Forcierung des Fachkräfte-Themas, Ausbau und Entwicklung neuer Standbeine abseits der Metallbranche für den Wirtschaftsstandort Steyr sowie der Bürokratieabbau sind für Riegler vorrangig. "Es gibt jede Menge Aufgaben für die Zukunft und ich freue mich darauf", sagt der frischgebackene WK-Obmann.
Ganz weg vom WKO-Fenster ist Mayrhofer nicht. Als sein Stellvertreter wird er für Riegler einspringen, sollte dieser beruflich verhindert sein.

Bildergalerie auf http://www.meinbezirk.at/steyr/wirtschaft/wko-empf...
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.