11.11.2016, 00:00 Uhr

40 Jahre Garstner Advent - JUBILÄUM

Garstner Advent am Platzl (Foto: Garstner Advent)

"Für alle, die das Besondere suchen" –
Stimmungsvoller Adventmarkt als Ort der Begegnung mit Köstlichkeiten aus der Region

Vor 40 Jahren war der Garstner Adventmarkt einer der ersten Adventmärkte im Lande. Von seinen Anfängen im Jahr 1977 bis heute ist der Garstner Advent nicht nur wegen seiner weihnachtlichen Stimmung und Wohlfühlatmosphäre weithin bekannt, sondern auch wegen der gelebten Handwerkskunst und den Ausstellungen und Veranstaltungen rund um den Adventmarkt! Der Garstner Advent bietet täglich an den Markttagen jeweils von 10 bis 18 Uhr eine Reihe von sehenswerten Ausstellungen. Statt Kitsch und Hektik - traditionelles Handwerk und besinnliche Atmosphäre!

Ausstellungen:

- "Gelebte Handwerkskunst" und "Faszination Christbaum" in der Volksschule
- "Krippen in der Prälatur" und „Buchsbaumkrippe“ im Stiftsmuseum
- "Benediktiner und Gruft" in der Stiftskirche
- "Bilderschmuck-Jubiläumsausstellung" im Lederhilgerhaus

Musikalische Darbietungen - Bläsergruppen, Orgelkonzerte, Konzert der Musikschule, hochkarätiges Weihnachtskonzert in der Stiftskirche

Marktbereich

Der Garstner Advent ist bekannt für seine gemütliche und einladende Atmosphäre und ein Treffpunkt für Jung und Alt. Wohlfühlzonen unter dem Motto "Kunst und Köstlichkeiten":
- Wildspezialitäten und Jagdhornbläser
- Bäuerliche Produkte und Weisen; Gegrilltes am Spieß, Fisch, Punsch und Glühwein
- Kinderprogramm mit Lebkuchenverzieren, Erzähl- und Figurentheater und Alpakas zum Angreifen, Hirtenspiel der Volksschule am Platzl

Nagel- und Kunstschmiede, Zimmerer bei der Arbeit, Galeriecafé der Goldhaubengruppe, Weltmeister Chocolatier Bachhalm, Ausseer Lebkuchen, Sonderpostbeförderung mit einem Oldtimerbus der auch täglich zwischen Garsten und Steyr verkehrt und vieles mehr.
Täglicher Ausklang ab 19.00 Uhr in der ehemaligen Stiftstaverne im Rahmen des Garstner Adventmarktes.

Garstner Krippen

Die Ausstellung „Krippen in der Prälatur“ zeigt neben den typischen Garstner Nagelschmiedkrippen und Mechanischen Krippen, auch kostbare Gnadenkindl aus Wachs und Klosterarbeiten. Dazu kommen die schönsten Kursarbeiten der Krippenschule.
Die lebensgroßen, künstlerisch bemalten Bretterfiguren rund um den Standlmarkt, der bis in den Innenhof der Kirche erweitert wurde, bereichern die stimmungsvolle Atmosphäre und führen die Gäste zur Krippe.
Wann: 26./27.11.2016 sowie 3./4. und 8.12.2016

Das jeweilige Tagesprogramm sehen Sie auch unter: www.garstner-advent.at
Eintritt Ausstellungen (Volksschule und Prälatur): insgesamt € 3,- pro Person (Kinder, Jugendliche, Studenten frei). Das Parken ist gratis.
Wir freuen uns auf Ihren Besuch!
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.