26.11.2016, 00:00 Uhr

Traditionelle Steyrer Schmiedeweihnacht 2016

Schmiedeweihnacht (Foto: Neumayr)

Von 10. bis 11. Dezember 2016 findet von 10 bis 18 Uhr wieder die traditionelle Steyrer Schmiedeweihnacht statt.

Die alte Eisentradition Steyrs dokumentieren über 40 Schmiede und Schmiedinnen bei der stimmungsvollen 12. Steyrer Schmiedeweihnacht in der historischen Altstadt. Die feierliche Eröffnung mit dem Männergesangsverein Sängerlust und Alphornbläsern findet am Samstag um 14 Uhr statt. Bereits am Freitag lässt sich der eine oder andere Schmied ab 16 Uhr bei der Arbeit über die Schulter schauen.

Das traditionsreiche Handwerk präsentieren Nagel-, Kupfer-, Huf- und Kunstschmiede entlang eines „Schmiedeweges“ durch die Steyrer Innenstadt. Am offenen Feuer sprühen spektakulär die Funken und der Hämmerklang erfüllt die Stadt! Im Schmiedezentrum am Stadtplatz zeigen Schmiede die Arbeit am Amboss, am Luft- und Federhammer. Eine Schülergruppe der HTL Steyr wird hier ebenfalls die alte Kunst der Eisenbearbeitung vorführen.

Die Hollensteiner Schmiede sind bei Zwischenbrücken platziert. Die „schwarzen Grafen“ aus Niederösterreich sind bekannt für den berühmten „G‘stachelten Schnaps“ und ihre Kinderfreundlichkeit. Die kleinen Besucher dürfen unter fachkundiger Anleitung selbst einen Nagel oder Hufeisen schmieden und diese mit nach Hause nehmen.

Beim Krippenbaum widmet sich ein „Nagelschmied“ einem aussterbenden Handwerk: der Produktion von Nägeln, die einst ein wichtiges Utensil für Zimmerer und Hufschmiede waren. Am Nagelbaum verewigen sich jährlich die anwesenden Schmiede mit ihrem persönlichen „Zunftzeichen“. Eine Besonderheit ist am Sonntag um 14.30 Uhr der „Live-Pferdehufbeschlag“. Hufschmied Andreas Zöbl zeigt die Anfertigung von Hufeisen und beschlägt im Anschluss sein Pferd.




Tourismusverband Steyr
www.christkindlregion.com
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.