23.09.2016, 11:29 Uhr

Goldenes Verdienstzeichen der Republik für Apfelthaler und Eichhübl

Kurt Apfelthaler (li.) und Landeshauptmann Pühringer. (Foto: Land OÖ/Kraml)

Landeshauptmann Josef Pühringer übergab die Auszeichnungen.

STEYR. Kurt Apfelthaler hat mehr als 22 Jahre die Geschicke der Stadt als Gemeinderat großartig mitgestaltet und in seiner Zeit als Fraktionsobmann auch das Image der „Grünen Steyr“ noch mehr verbessert.
Der Geehrte hat sich nicht nur für Umweltangelegenheiten besonders eingesetzt, sondern hat sich auch im Sozialbereich intensiv engagiert, siehe Migration und Finanzen.
Ein weiterer Schwerpunkt war seine Tätigkeit im Gesundheits- und Sozialsprengel Steyr, dem er 12 Jahre als Vorstandsmitglied angehörte und der auch aufgrund seines Engagements 2008 in die Magistratsstruktur eingegliedert wurde.

Ein besonderes Anliegen war ihm auch die Weiterentwicklung des städtischen Kontrollamtes, für dessen personelle und technische Ausstattung er sich stets eingesetzt hat. Im Rahmen seiner politischen Tätigkeit war er auch im Tourismusverband Steyr, in der Stadtmarketing Steyr GmbH, beim Steyrer Verein für Städtefreundschaften ehrenamtlich tätig. Ebenso gehörte er den Verwaltungsgremien der TIC Steyr GmbH, der Stadtgut Steyr GmbH sowie dem Verein FAZAT als Mitglied an.

Dem Gemeinderat der Stadt Steyr gehörte Roman Eichhübl 36 Jahre an und war davon auch als Stadtrat für das Ressort Stadtwerke, Versorgungsbetriebe-Verbund und Wasserverband Region Steyr zuständig. Darüber hinaus fungierte er jahrelang als Fraktionsobmann, war Bezirksparteiobmann der FPÖ Steyr Stadt und auch im Landes- bzw. Bundesparteivorstand vertreten.
Als Referent für die Stadtwerke Steyr war Roman Eichhübl die Einbindung der Bürger in die politischen Entscheidungen ein wichtiges Anliegen. Dies war auch am Beispiel der Fahrplangestaltung der Linie Steyrdorf ersichtlich, die er aufgrund der großen Meinungsverschiedenheiten in der Bevölkerung aktiv mitgestaltet hat. Als Stadtrat fungierte er 12 Jahre als Obmann des Wasserverbandes Region Steyr und als Vorstandsmitglied des Seniorenringes Steyr hat er sich stets für die Verbesserung der Betreuung und Pflege der älteren Bevölkerung eingesetzt und auch hier über die Parteigrenzen hinweg zum hohen Betreuungsstandard beigetragen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.