03.10.2016, 14:31 Uhr

Rotkreuz-Mitarbeiter ausgezeichnet: Müllner seit 50 Jahren im Dienst der Menschen

(1. Reihe v.l.) Rotkreuz-Präsident Walter Aichinger, Landeshauptmann Josef Pühringer, August Müllner, Leopoldine Brandner, Andreas Baur, Walter Schedlberger. (2. Reihe v.l.) Rotkreuz Bezirksstellenleiter Cornelia Altreiter-Windsteiger und Urban Schneeweiß, Werner Schedlberger, Stephan Schönberger und Bürgermeister Bernhard Ruf (Bad Hall). (Foto: Land OÖ)

August Müllner für 50 Jahre, Walter Schedlberger für 25 Jahre im Dienst mit Rettungsdienstmedaille ausgezeichnet.

BEZIRK. Landeshauptmann Josef Pühringer zeichnete kürzlich im Steinernen Saal fünf verdiente Rotkreuz-Mitarbeiter aus. August Müllner zählt mit 50 Dienstjahren wahrhaftig zu den Urgesteinen der Rotkreuz-Bezirksstelle Steyr-Stadt. Mit der Sanitätsausbildung, ist August Müllner im Alter von 23 Jahren dem Roten Kreuz beigetreten. Sein Herz schlug von Beginn an für den Rettungsdienst, in dem er über die Jahre regelmäßig freiwillige Dienste erbrachte und im Rahmen der Bewerbsgruppe immer wieder sein Können unter Beweis stellte. Ein Auslandseinsatz führte ihn sogar nach Russland. Mit der Absolvierung der Offiziersausbildung hat er im Mai 1985 die höchste Führungskräftefunktion des Roten Kreuzes erhalten. Als Freiwilligenreferent hat sich August Müllner jahrelang für die ehrenamtliche Tätigkeit eingesetzt und damit auch die Bezirksstelle Steyr-Stadt mitentwickelt und geprägt. Seine Dritte Berufung hat er seit 2010 als Reisebegleiter im Betreuten Reisen gefunden. Er nimmt als Begleiter regelmäßig an Reisen teil.

Ausbildung neuer Mitarbeiter

Walter Schedlberger von der Ortsstelle Bad Hall ist seit 25 Jahren im Rettungsdienst aktiv. Neben seinem Engagement als Freiwilligenkoordinator kocht Walter Schedlberger seit Jahrzehnten bei Rotkreuz-Veranstaltungen für Kolleginnen und Gäste auf. Leopoldine Brandner absolvierte die Ausbildung zur Rettungssanitäterin bereits im Jahr 1991. Auch sie ist Freiwilligenkoordinatorin und beliefert im Rahmen der Aktion Essen auf Rädern Menschen mit einer warmen Mittagsmahlzeit. Leopold Huber ist als ausgebildeter Notfallsanitäter freiwillig beim Notarztdienst in Steyr tätig und schult als Lehrsanitäter Rettungssanitäterinnen an der Ortsstelle Sierning. Seit dem Jahr 1990 dreht sich auch bei Andreas Baur alles um das Rote Kreuz. Neben der hauptberuflichen Tätigkeit als Dienstführender der Ortstelle Sierning sind für ihn Aufgaben wie die Mitarbeit im Bezirksrettungskommando und die Ausbildung neuer Mitarbeiter als Lehrsanitäter seit Jahrzehnten selbstverständlich.

Bei der Feier waren unter den Gratulanten: Landeshauptmann Josef Pühringer, Rotkreuz-Präsident Walter Aichinger, Bürgermeister Bernhard Ruf (Bad Hall), die Rotkreuz-Bezirksstellenleiter Cornelia Altreiter-Windsteiger (Steyr-Land) und Urban Schneeweiß (Steyr-Stadt), Bezirksgeschäftsleiter Stephan Schönberger und Dienstführender Werner Schedlberger.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.