14.11.2016, 11:39 Uhr

Starke Partnerschaft: SKF Weihnachtsfeier für Pensionisten

(Foto: SKF)
STEYR. Das SKF Werk Steyr zählt zu den führenden Entwicklungs- und Produktionsstandorten des schwedischen Konzerns. „Diesen besonderen Stellenwert hat unser gesamtes Team über die Jahre hinweg gemeinsam erarbeitet“, betont Geschäftsführer Franz Hammelmüller.

Dank und Wertschätzung für Arbeit und Einsatz der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind dem Unternehmen sehr wichtig – und enden nicht mit dem Pensionsantritt der verdienten SKFler. So organisiert SKF Steyr jedes Jahr für seine Pensionisten eine Weihnachtsfeier. Heuer war der Faschingsbeginn am 11. November Tag dieser besonderen Veranstaltung, zu der 160 Gäste der Einladung ins Werk folgten.
SKF Geschäftsführer Franz Hammelmüller begrüßte die Gäste persönlich. Eine Führung durch das Werk rückte die rasanten Entwicklungen des Werkes in den Mittelpunkt. Was konstant bleibt ist der oft zitierte SKF Teamgeist, der auch beim gemeinsamen Abendprogramm wieder ausgiebig gepflegt wurde.

Zitat Herta Kerscher: „Es ist eine große Ehre, dass ein Unternehmen wie SKF auch an die Mitarbeiter denkt, die Jahrelang bei SKF gearbeitet haben und jetzt in der Pension sind. Viele ehemalige Kollegen sieht man in der Freizeit ja nur mehr selten bis nie, und so ist das eine schöne Gelegenheit in Kontakt zu bleiben", so Herta Kerscher.
„Das es ein Unternehmen gibt, welches den großen Aufwand und auch die finanzielle Investition, welches so ein großes Fest bedeutet macht, ich eine sehr große Ehre. Ich kenne kein anderes Unternehmen in der Größe, wo jedes Jahr die ehemaligen Mitarbeiter eingeladen werden. Schön ist auch, dass man die ehemaligen Kollegen und auch die Innovationen der Firma jedes Jahr wieder sieht", erklärt Rudolf Schreiner.

„Wir freuen uns, dass wir auch heuer wieder so viele Gäste bei unserer Weihnachtsfeier für unsere Pensionisten begrüßen durften“, freut sich Franz Hammelmüller über einen erfolgreichen Veranstaltungsabend.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.