11.10.2016, 19:03 Uhr

250 Feuerwehrkameraden bekämpften Großbrand

WALDNEUKIRCHEN. In der Nacht von Montag auf Dienstag wurde in Waldneukirchen die höchste Alarmstufe ausgerufen, 13 Feuerwehren wurden zu einem Großbrand alarmiert, die Feuerwehr Losenstein wurde heute früh zum Einsatzort nachalamiert ...

Aus bislang unbekannter Ursache begann am 10. Oktober 2016 gegen 23 Uhr der Wirtschaftstrank eines Bauernhofes in Steinersdorf (Gem. Waldneukirchen) zu brennen. Der 25-jährige Bewohner wurde aufgrund eines Stromausfalles auf den bereits brennenden Wirtschaftstrakt des Vierkanters aufmerksam. Er weckte seine schlafenden Großeltern im Wohnhaustrakt und verständige die Feuerwehr.

Anschließend brachte er zwei Traktoren aus dem aus dem Gefahrenbereich. Laut seinen Angaben waren im oberen Stockwerk (Brandherd) des Wirtschaftstraktes mehrere Stroh und Heuballen gelagert. Im Erdgeschoss waren Schweine und Ferkel eingestellt, die unverletzt blieben. Insgesamt waren 21 Fahrzeuge von zwölf umliegenden Feuerwehren mit geschätzten 250 Mann im Einsatz. Die Brandbekämpfung dauerte bis in die späten Morgenstunden. Beim Brand wurde niemand verletzt. Bezüglich der Brandursache laufen die Ermittlungen. Weiter kann der Gesamtschaden zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht beziffert werden.

Die Brandstelle wurde am 11. Oktober 2016 von einem Brandsachverständigen der Brandverhütungsstelle Oberösterreich in Beisein von Beamten der Brandgruppe des Landeskriminalamtes Oberösterreich untersucht. Dabei konnte festgestellt werden, dass der Brand im nördlichen Bereich des Wirtschaftsgebäudes ausgebrochen sein dürfte. Eine konkrete Brandursache konnte bis dato nicht gefunden werden. In diesem Zusammenhang sind noch weitere Erhebungen und Befragungen erforderlich.

Zurzeit liegen jedoch keine Hinweise für eine vorsätzliche oder fahrlässige Brandverursachung vor. Der Schaden beläuft sich auf mehr als 100.000 Euro. Die Erhebungen wurden von der Brandgruppe des Landeskriminalamtes Oberösterreich übernommen.

Fotos FF Waldneukirchen
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.