17.10.2016, 10:08 Uhr

DIETACH. Superfood vor der Haustür - Biologin Heidi Enthofer kennt heimische Alternativen zu Azerola, Chiasamen und co.

(Foto: Heidi Enthofer)
Acerola, Gojibeeren oder Chiasamen – „Superfoods" - also Lebensmittel mit einer besonders hohen Nährstoffdichte - sind in wie noch nie. Wie viele Kilometer das eingeflogene Superfood auf dem Buckel hat, tritt angesichts des gesundheitlichen Aspekts in den Hintergrund. Biologin und Kräuterkundlerin Heidi Enthofer aus Dietach kennt gesunde Alternativen, die vor der Haustüre wachsen und vielfach sogar gratis sind.

"Die Natur ist intelligent" weiß die Dietacherin, die hauptberuflich Kräuterpädagogen ausbildet und unter anderem auch als Trainerin am Wifi tätig ist. "Sie schenkt uns zur richtigen Jahreszeit die passenden Heilmittel." Im Frühjahr dienen die Kräuter beispielsweise zur Entschlackung, während Kräuter und Beeren im Herbst zur Steigerung des Immunsystems beitragen.

Eine große Auswahl an heimischen Beeren und Kräutern, die unsere Gesundheit unterstützen, finden wir meist gleich vor der Haustüre.

Wer auf die in Südamerika beheimatete Azerola Kirsche setzt, könnte zum Beispiel auf die heimische Hagebutte zurück greifen, von der schon 2 Früchte reichen, um den täglichen Vitamin C Bedarf zu decken. Wichtig ist hier nur, dass die Hagebutte bei der Verarbeitung schön weich ist.

"Alle blau-violetten Früchte, wie Holunder, Schlehen, Heidelbeeren und Aroniabeeren sind gut fürs Immunsystem. Ihre Antocyane (der blaue Pflanzenfarbstoff) wirken überdies antioxidativ - also Krebsvorbeugend" erklärt Enthofer. Bei ihren eigenen Kindern schwor die vierfache Mutter auf warmen Holunderbeerensaft mit Zimt und Nelken zum Frühstück, um so die Abwehrkräfte zu stärken.

Auch für den wärmenden Ingwer gibt es eine heimische Alternative, nämlich Kren. "Als Antibiotikum der Bauern" bekannt, wuchs Kren früher bei jedem Bauernhaus und durfte auch bei der Jause nie fehlen." erzählt die Spezialistin für altes Wissen. Das Krenketterl bei Fieber (7 oder 9 Scheiben Kren werden dazu auf einen Faden gefädelt und um den Hals gehängt), erlebt derzeit eine regelrechte Renaissance. Kren mit Honig hilft außerdem bei Husten.

Selbst bei den Nüssen ist es laut der Spezialistin für Kräuter und Jahreskreisfeste ähnlich: "Cashew Nüsse und Mandeln sind zwar modern. Ihre begehrten Omega 3 Fettsäuren sind jedoch auch in den heimischen Sonnenblumenkernen, Kürbiskernen, Walnüssen und Haselnüssen enthalten! Die Parameter für die richtige Dosis, gibt wiederum die Natur vor. Wer schon einmal Haselnüsse gesammelt hat weiß, wie mühselig das ist. Dementsprechend klein sollten auch die Mengen in der täglichen Ernährung sein.

"Das Pendant zum Alleskönner Chia-Samen ist die heimische Brennnessel." So liegen beide in Punkto Eiweiß bei ca. 10%. Außerdem sind sowohl Chia- als auch Brennnesselsamen Kalzium- und Vitamin C-Bomben. Man spricht den Brennnesselsamen 6 x so viel Kalzium wie Milch, und 7 Mal so viel Vitamin C wie Orangen zu. Seit dem Mittelalter wurden sie gegeben, um nach schweren Krankheiten wieder zu Kräften zu kommen. Wer nach dem passenden Rezept für "Liebes- und Fruchtbarkeitszauber" sucht, könnte es ebenfalls mit Brennnesselsamen versuchen, denn diese sollen nicht nur aphrodisierend wirken, sondern auch bei Frauen den Östrogenspiegel und bei Männern die Samenproduktion anheben.

Wer selber sammelt, dem rät die Kräuterfachfrau, die Schätze der Natur im Wald zu pflücken. Gebiete entlang Straßen sind aufgrund von Abgasen und Schwermetallen eher zu meiden.

Informationen zu Kursen, Ausbildungen und Angeboten enthält Heidi Enthofers Newsletter, den man unter www.jahreskreis.at bestellen kann. Rezepte, Tipps und Wissenswertes zu Mondphasen, Jahreskreisfesten und den Schätzen der Natur gibt Enthofer regelmäßig auf ihrer Facebookseite „Altes Wissen“ weiter.
1
1
2
11
Diesen Mitgliedern gefällt das:
4 Kommentareausblenden
9.512
Christine Draganitsch aus Eisenstadt | 17.10.2016 | 18:23   Melden
28.208
Karin Polanz aus Bruck an der Mur | 17.10.2016 | 20:18   Melden
11.748
Hedy Busch aus Horn | 17.10.2016 | 23:37   Melden
2.988
Anita Buchriegler aus Steyr | 25.10.2016 | 16:43   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.