03.10.2016, 14:25 Uhr

Ehrenbürgerschaft für den Landjugend-Gründer

Bürgermeister Bernhard Brait hat Johann Hamminger (re.) zum Ehrenbürger der Gemeinde St. Florian am Inn ernannt. (Foto: Gemeinde St. Florian am Inn)

Beim Erntedankfest in St. Florian am Inn wurden Gemeindebürger für ihre Leistungen geehrt.

ST. FLORIAN. Johann Hamminger hat sich jahrzehntelang um die Gemeinde St. Florian am Inn verdient gemacht. Sei es durch die Gründung der Landjugend, als Feuerwehrkommandant, als Gemeinderat, Gemeindevorstand und Vizebürgermeister. Überall zeigte Hamminger großes Engagement und Leidenschaft. Auch der Pfarrgemeinde und besonders dem Kindergarten hat er sich bis heute verschrieben.

Als Dank für sein unermüdliches Wirken wurde Hamminger im Zuge des Erntedankfestes die Ehrenbürgerschaft der Gemeinde St. Florian verliehen. Das Fest wurde außerdem genutzt, um weitere verdiente Gemeindebürger zu ehren. So erhielten Barbara Kinzl, Walter Köstler, Alois Schredl, Wolfgang Weidenholzer und Erna Wintersberger für ihre jahrelange Tätigkeit im Gemeinderat den Goldenen Ehrenring der Marktgemeinde. Diesen erhielt auch Johann Spadinger, der sich durch selbstloses Wirken in und um die Pfarrkirchen, den Kindergarten, den Ortsplatz und den Friedhof auszeichnete.

Eine Ehrenkunde bekamen die ausgeschiedenen Gemeinderäte Maximilian Demelbauer, Hannes Doblhammer, Karl Doblhammer, Manfred Kasbauer, Walter Königsbauer jun., Andreas Lorenz, Rene Mairinger, Susanne Part und Helga Schmid.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.