29.11.2016, 12:59 Uhr

„Es werde Licht“: 1000 Meter Kabel für eine leuchtende Weihnachtszeit

(Foto: Tina Prinz)

Um die Christkindlstadt Steyr zu einem besonderen Erlebnis zu machen, wird jedes Jahr mit einer romantischen Beleuchtung in der gesamten Stadt für ein weihnachtliches Ambiente gesorgt.

STEYR. Die Saison der Weihnachtsbeleuchtung beginnt mit der Eröffnung der Adventmärkte und endet am 6. Jänner. Nur eine enge Zusammenarbeit vom Magistrat Steyr, Tourismusverband, Stadtmarketing, privaten Firmen, Personen und Vereinen, sowie der Kaufmannschaft ermöglicht jedes Jahr die praktische und finanzielle Umsetzung.

1000 Meter Kabel

Schon Mitte Oktober wird damit begonnen, die Beleuchtungselemente aufzuhängen. So können technische Schwierigkeiten noch behoben werden und sichergestellt werden, dass rechtzeitig alle Lichter angehen. Arno Waldhauser von der Firma Elektrotechnik Waldhauser berichtet: „Es werden zirka 1000 Meter Kabel verlegt.“ Die Lichter sind täglich vormittags von sieben bis zehn Uhr und ab Einbruch der Dämmerung bis ungefähr Mitternacht zu bewundern. An der Steyrer Weihnachtsbeleuchtung wird laufend weitergearbeitet. Zum Beispiel konnten durch die Umstellung von normalen Glühbirnen auf LED-Lampen die Stromkosten auf ein Zehntel gesenkt werden. Außerdem wird die Beleuchtung auch laufend erweitert.

Touristen in weniger bekannte Stadtteile führen

Durch eine Initiative des Vereins „Steyr lebt“ werden heuer weitere Weihnachtsbeleuchtungen am „Oberen Schiffweg“ und eine beleuchtete Hinweistafel am Reithofferparkplatz realisiert. Diese Leuchtelemente sollen es auswärtigen Gästen leichter machen, den Weg ins Zentrum zu finden. Daniela Limberger, Chefin des Stadtmarketings berichtet, dass der Verein „Steyr lebt“ plant, mit einem beleuchteten Christkindlpfad, Touristen in weniger bekannte Stadtteile zu führen.
Neben der städtischen Beleuchtung gibt es auch etliche Privatpersonen und Unternehmen, die mit eigenen finanziellen Mitteln ihre Häuser noch zusätzlich beleuchten und so das Bild der Christkindlstadt Steyr noch mehr zum Leuchten bringen.

Fotos/Bericht: Tina Prinz
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.