06.10.2016, 00:00 Uhr

Landjugend: Ein Verein, der verbindet

Die Gemeinschaft zählt: Zum ersten Mal veranstaltete die Landjugend Maria Neustift die „Bad-Bull-Party“. (Foto: Landjugend Maria Neustift)

Mit 215 Ortsgruppen und über 21.000 Mitgliedern in OÖ ist die Landjugend ein Netzwerk, das verbindet.

MARIA NEUSTIFT. Das Ziel des Vereins ist es, Jugendlichen am Land zu ermöglichen, ein lebendiges Programm für Jugendliche zu entwickeln, das die Persönlichkeit jedes Einzelnen stärkt und junge Menschen zusammenbringt. Egal welcher Herkunft, Religion, Alter oder Ausbildung: Jeder kann seine Ideen einbringen und das Landjugendprogramm mitgestalten. Durch Veranstaltungen und Wettbewerbe bleibt die Landjugend attraktiv für die Mitglieder. Es gibt auch laufend Seminare und Schulungen, die es ihnen ermöglichen, sich selbst fortzubilden. Bei bundesweiten Bewerben wie dem „Sensenmähen“ oder der „Agrar- und Genussolympiade“ können Jugendliche zeigen, was sie im österreichischen Vergleich drauf haben. Es gibt aber nicht nur auf Bundes-, Landes- oder Bezirksebene Veranstaltungen, sondern auch bei jeder Landjugendgruppe.

Bad-Bull-Party in Maria Neustift

Jedes Jahr gibt es bei den einzelnen Gruppen eine Jahreshauptversammlung, wozu auch Ehrengäste eingeladen werden. Dort wird das Jahr rückblickend betrachtet, der alte Vorstand verabschiedet und der neue vorgestellt. Die meisten Landjugendgruppen haben auch ihr eigenes Fest, wie zum Beispiel die "Bad-Bull-Party" bei unserer Landjugend in Maria Neustift. Obwohl dieses Fest heuer zum ersten Mal stattfand, war es ein riesiger Erfolg.

Monatlicher Fachabend

Wie bei vielen anderen Ortsgruppen findet auch bei dieser Gruppe monatlich ein Fachabend statt. Dabei wird ein Rückblick auf den vergangenen Monat und eine Vorschau auf das kommende Monat gemacht und besprochen, was in nächster Zeit ansteht. Jeder, der einer Landjugendgruppe beitreten möchte, kann sich bei den Landjugendleitern melden oder einfach bei einem Fachabend vorbeischauen. Die Anmeldung ist aber auch über landjugend.at möglich.

Von Lehrlingsredakteurin Verena Grall
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.