05.10.2016, 05:30 Uhr

Prskalo ist neuer Stadtpfarrer

Bachleitner geht in Pension. Auf Nachfolger warten Herausforderungen

STEYR. Stadtpfarrer Roland Bachleitner geht nach 30 Jahren und 30 Tagen im Amt in Pension. Am 23. Oktober wird bei einem Festgottesdienst um 9.30 Uhr sein Abschied gefeiert. Bachleitner steht dem Dekanat aber weiterhin als Kurat seelsorglich zur Verfügung. In die 30 Jahre seiner Tätigkeit fallen nicht nur die baulichen Vorhaben wie die Außenrenovierung der Stadtpfarrkirche, die Renovierung der Margarethenkapelle und der Start der Innenrenovierung der Stadtpfarrkirche. Bachleitner prägte mit Ausdauer und Geduld das religiöse Leben in der Pfarre.

Viele Aufgaben warten
Sein Nachfolger, Nikola Prs-kalo, ist seit 1. Oktober neuer Stadtpfarrer von Steyr und Pfarrmoderator von Garsten. Seine Installation findet am Sonntag, 9. Oktober, um 9.30 Uhr in der Stadtpfarrkirche statt. Prskalo wurde 1952 in Bosnien geboren und 1982 in Linz zum Priester geweiht. Auf den neuen Stadtpfarrer warten große Herausforderungen: organisatorisch, baulich und natürlich seelsorglich. Prskalo ist als Stadtpfarrer auch für die Marienkirche verantwortlich und ganz entscheidend für alle kirchlichen Einrichtungen im Pfarrgebiet. Als Stadtpfarrer von Wels (2000 – 2016) zeichnete er sich in allen besagten Bereichen mit seiner Klugheit, Weitsicht und Zuneigung zu den Menschen aus.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.