24.10.2016, 18:11 Uhr

Spektakuläres THL Seminar für die technische Hilfeleistung der Behamberger Einsatzkräfte

WACHTBERG. Am 22. Oktober 2016 veranstalteten die Feuerwehren Behamberg und Wachtberg das 3. THL-Seminar auf dem Gelände der Firma Reitbauer. Bei tollem Wetter drehte sich alles rund um das Thema technische Hilfeleistung nach Verkehrsunfällen. Auch die Feuerwehren Haidershofen und Kleinraming nahmen teil um gemeinsam für den Ernstfall zu trainieren.
Zum Einstieg beschäftigten sich die Teilnehmer mit der Rettung von Personen aus LKWs. Besonders der Höhenunterschied im Vergleich zu PKWs stellt die Einsatzkräfte hier vor besondere Herausforderungen. Durch die großzügige Unterstützung der Firma MAN TRUCK & BUS ÖSTERREICH AG konnte das praktische Arbeiten mit den Rettungsgeräten an einer neuen LKW Fahrerkabine gezeigt werden.
Danach ging es zum eigentlichen Schwerpunkt der Ausbildungsveranstaltung. In insgesamt vier Einsatzübungen mussten die Feuerwehren ihr können bei realistisch nachgestellten Unfallszenarien unter Beweis stellen. Von der Firma Auto Prinz wurden sechs Schrottfahrzeuge zur Verfügung gestellt welche entsprechend verformt wurden um Einklemmungen der Übungspuppen zu simulieren.
Den Abschluss bildete ein kurzer Vortrag zum Thema moderne Fahrzeugtechnik. Hierbei konnte außerdem ein BMW i3 von der Firma Knöbl GmbH sowie ein Renault ZOE von der Firma Renault – Willi Fritsch GmbH besichtigt werden.
Wir bedanken uns nochmals recht herzlich bei allen Unterstützern dieser Ausbildungsveranstaltung!!!
Besonders bei:
Johann Reibauer – Firma Reitbauer Johann GmbH
Reinhard Rohrweck – Firma MAN TRUCK & BUS ÖSTERREICH AG
Oliver Prinz – Firma Auto Prinz
Martin Knöbl Firma Knöbl GmbH
Willi Fritsch - Firma Renault - Willi Fritsch

Fotos: FF Wachtberg
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.