03.10.2016, 09:11 Uhr

6 Sekunden hinter Staatsmeistertitel Nummer 3

Entscheidung auf dem letzten Kilometer: Ganz knapp musste sich der Garstner Tortorolo dem Steirer Rossmann geschlagen geben. (Foto: Privat)

Tortorolo schrammt an Gold vorbei: „Ich könnte mich fast über den Vizestaatsmeistertitel ärgern.“

GARSTEN. Bei den Duathlon-Staatsmeisterschaften über die Kurzdistanz musste sich Christian Tortorolo beim finalen Lauf dem Steirer Thomas Rossmann um 6 Sekunden geschlagen geben. Bis zum Ende der zweiten von insgesamt Laufrunden lagen die beiden beim Kampf um den Staatsmeistertitel noch gleichauf. Erst auf dem letzten Laufkilometer konnte sich der spätere Staatsmeister ein paar Schritte absetzen und den Sieg holen.

„Eigentlich überwiegt die Freude“

„Ein Sieg wäre ein perfekter Abschluss einer tollen Saison gewesen. Nach sechs Siegen in sieben Wettkämpfen hätte ich natürlich auch gerne die Staatsmeisterschaft für mich entschieden. Im Hinblick darauf, wie knapp es war, könnte ich mich fast über den Vizestaatsmeistertitel ärgern. Aber eigentlich überwiegt die Freude“, so Tortorolo.
Gute Leistungen zeigten auch weitere Ennstaler: Lisi Pölzl (SIG Harreither) landete auf Platz 10, Julia Ecker (Laufrad Steyr) auf Platz 17 und Sebastian Fuchs (SIG Harreither) erreichte in der Schüler- Wertung den 4. Platz.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.