24.10.2016, 11:21 Uhr

Erstes Heimspiel der Volleyball-Damen und gleich das zweite hochklassige Aufeinandertreffen der beiden TV Steyr Mannschaften

Die vielen Fans sahen ein absolut spannendes Spiel mit dem knapp besseren Ende für die ehemaligen Landesmeisterinnen von der Spielgemeinschaft TV-VBC Steyr-Supervolleys, die nun die Meisterschaft anführen.

Im ersten Spiel des Tages waren der Kampfgeist beider Mannschaften herausragend und die Teamleistungen äußerst kompakt. Neben den vielen sehenswerten Angriffen und Verteidigungen auf beiden Seiten haben die beiden jungen Libera der Mannschaften, Selina Fluch für die SG und Eva Rinner für den TV Steyr, besonders beeindruckt. Die erfahreneren Damen von der SG mussten nach einem knapp gewonnenen ersten Satz den zweiten abgeben, dann jedoch setzte sich die Routine durch. TV Steyr: SG TV-VBC Steyr-Supervolleys (1:3, 23:25, 25:17, 18:25, 22:25).
Gegen das Team aus Wels setzte es für TV Steyr leider gleich noch eine 1:3 Niederlage, die Spielgemeinschaftsmannschaft konnte sich hingegen auch in diesem Spiel mit 3:1 durchsetzen (18:25, 29:27, 25:10, 25:16) und führt nun in der Tabelle ungeschlagen mit 3 Punkten Vorsprung vor den Welserinnen.
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.