21.11.2016, 07:43 Uhr

Junghexen sammeln Punkte

Foto: Klaus Mader
Ein erfolgreiches Wochenende haben die Steyrer Junghexen hinter sich: Sowohl die Witch Cadets (U16) als auch die Young Witches (U14) kehrten mit deutlichen Siegen heim. Besonders die U14-Mannschaft hat gezeigt, dass sie durchaus als ernsthafter Anwärter für den Titel in der Regionalliga mit Wiener und niederösterreichischen Vereinen und damit wohl auch für die Österreichische Meisterschaft gelten kann.

Regionalliga U14:
Basket Flames Wien – DBK Steyr Young Witches 40 : 82 (10:12, 1:22, 14:29, 15:19)
Sieg Nr. 4 im 4. Spiel. Ein Viertel lang machten sich die Junghexen durch zu viele Fehlwürfe das Leben selbst schwer, dann zogen sie unwiderstehlich davon. Gleich 6 Mädchen scorten zweistellig: Nina Munk (14), Roberta Celic (13), Julia Haussteiner, Vali Mayrhofer, Gülsüm Talas (je 12), Magda Spanring (10). Anesa Alisic (3), Amila Alisic, Lorena Puritscher und Alina Schmidinger (je 2) besorgten den Rest.

Österreichische Meisterschaft U16 weiblich:
ATUS Gratkorn Scorpions – DBK Steyr Cadets 37 : 76 (10:17, 6:20, 10:16, 11:23)
Auch die Steyrer Kadettinnen kämpften zunächst mit einer schwachen Trefferquote und setzten sich gegen die verbissen kämpfenden Steirerinnen nur langsam ab. Ein Energieschub im zweiten Viertel sorgte dann für eine beruhigende Führung, die in der Folge immer weiter ausgebaut wurde. Für Steyr scorten: Julia Munk (22 Punkte), Valerie Voithofer (13), Nina Munk (9), Nina Schaufler (9), Gülsüm Talas (7), Julia Haussteiner (5), Greta Stiksel (5), Hatice Talas (4) und Vali Mayrhofer (2).

Am kommenden Sonntag spielen die Young Witches um 11 Uhr im Mehrzwecksaal Wehrgraben gegen die stärkste Wiener Mannschaft WAT 3 Capricorns.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.