21.11.2016, 07:50 Uhr

Pschernig krönt Ulrich zum Herbstmeister

Im letzten Spiel der Saison trafen Union Schiedlberg und der USV Ulrich im Spitzenspiel der Bezirksliga Ost aufeinander. Beide Teams lagen noch in Reichweite zum Tabellenführer Traun.
Von Beginn an zeigten beide Teams, dass sie den Sieg unbedingt wollten. Die Besucher sahen ein abwechslungsreiches Derby mit gefährlichen Szenen auf beiden Seiten. In der 22. Spielminute, der erste Torjubel in der Schiedlberger Oktoberfestarena nach der Führung der Hausherren. Nach einer Ecke für Schiedlberg kam Florian Dietachmair zum Kopfball und ließ USV-Goalie Genshofer keine Chance. Ab der 30. Spielminute wurden die Rakowetz-Elf immer stärker. Die beste Chance auf den Ausgleich vergab Gegenhuber, sein Kopfball traf nur an die Stange. Trotz weiterer Chancen auf beiden Seiten blieb es bei der Halbzeitführung für Schiedlberg.
Nach dem Seitenwechsel ging das Match genauso flott weiter. In der 59. Spielminute erkämpften sich die Gäste den Ball an der Seitenoutlinie, Torjäger Christopher Pschernig kam nach einer Flanke von Möslinger zum Kopfball, diesen verwertete er eiskalt zum 1:1-Ausgleich. Beide Teams kämpften weiter auf hohem Niveau, kamen auch zu Torchancen , doch das Leder wollte nicht ins Tor. In Minute 83 gabs Eckball für St. Ulrich. Als die Zuschauer schon mit einem Unentschieden gerechnet hatten, fiel kurz vor dem Ende doch noch ein Treffer. Nach einem Angriff über die linke Seite kam Pschernig zum Ball und donnerte das Leder zum 2:1 für den USV St. Ulrich in die Maschen.
St. Ulrich krönte sich mit diesem Sieg zum Herbstmeister, für Spannung ist aber gesorgt, liegen doch sieben Mannschaften innerhalb von nur fünf Punkten getrennt.
Auch der ASV Bewegung und Schiedlberg wollen im Frühjahr noch ein Wörtchen um den Titel mitreden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.