14.11.2016, 08:16 Uhr

Steyrer Hexen: Auf die Jüngsten ist Verlass

Foto: Klaus Mader
Wieder 3 Teams der Steyrer Hexen in überregionalen Bewerben im Einsatz, aber nur die „Young Witches“ (U14) überzeugten. Die U16-Mannschaft bezog in einem wahren Krimi eine Niederlage nach Verlängerung, die aber keineswegs unverdient war, das ersatzgeschwächte und ohnehin zu junge U19-Team hatte in Wien gegen den oftmaligen österreichischen Meister BC Vienna 87 keine reelle Chance.

Regionalliga U14:
DBK Steyr Young Witches – Union Döbling 103 : 27 (27 : 8, 24 : 4, 27 : 10, 25 : 5)
Im Duell der in der Altersstruktur völlig gleichen Teams erwiesen sich die Junghexen als klar besser, sie siegten fast nach Belieben. Die Punkte teilten sich Nina Munk (26), Vali Mayrhofer (17), Magda Spanring (14), Julia Haussteiner und Gülsüm Talas (je 12), Anesa Alisic und Julia Streicher (je 8), Borbala Gritsch (4) und Alina Schmidinger (2).

Österreichische Meisterschaft U16 weiblich:
DBK Steyr Cadets – Basket Flames Union Wien 69 : 71 o.T. (6:25, 20:11, 19:10, 14:13, 10:12)
Das Spiel schien nach einem kollektiven Blackout der Steyrerinnen im ersten Viertel schon entschieden, dann erwachte aber der Kampfgeist. Sie holten Punkt um Punkt auf und schafften es tatsächlich noch in die Verlängerung. Dort entschied eine erneute kurze Phase der Konzentrationsschwäche das Spiel zugunsten der Wienerinnen. Für Steyr scorten: Julia Munk (27 Punkte), Nina Schaufler (19), Hatice Talas (13), Gülsüm Talas und Valerie Voithofer (je 3), Julia Haussteiner und Vali Mayrhofer (je2).

Österreichische Meisterschaft U16 weiblich:
BC Vienna 87 – DBK Steyrer Hexen 71 : 55 (18 : 14, 15 : 8, 18 : 18, 20 : 15)
Entscheidend war das zweite Viertel, das die Wienerinnen klar dominierten. Dass sich die Hexen dann wieder bis auf 2 Punkte herankämpften, kostete offenbar gegen die körperlich klar überlegenen Gastgeberinnen zu viel Kraft. Der neuerliche Rückfall war dann nicht mehr zu vermeiden. Punkte für Steyr: Julia Munk (20), Marlene Sperrer (10), Hatice Talas (7), Nina Schaufler (6), Lea Krempl, Larissa Schwaiger und Stefanie Schweiger (je 4).

Am kommenden Wochenende spielen die Young Witches in Wien gegen die Basket Flames und die Cadets in Gratkorn.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.