31.08.2016, 00:00 Uhr

Kind und Karriere - Klappt das?

Im Dauerstress: Kind und Karriere sind nicht immer leicht zu vereinbaren. (Foto: panthermedia.net/diego.cervo)

In der heutigen Gesellschaft ist es nicht mehr abwegig, dass Mütter zeitgleich im Arbeitsleben stehen.

BEZIRK. "Warum sollen wir Frauen nur daheim bleiben, wenn wir Kinder haben?" Gabriele Degenfellner ist im Einzelhandel tätig. Sie arbeitet in der Nah&Frisch Filiale in Waldneukirchen/Aschach und ist selbst Mutter von zwei bereits erwachsenen Kindern. "Anfangs war ich natürlich bei ihnen daheim", stellt sie klar. "Früher war die Situation auch noch eine andere, die Kleinen begannen nicht so früh mich dem Kindergarten." Doch für Gegenfellner war stets klar, dass sie wieder arbeiten möchte, sobald die Kinder im Kindergarten oder auch bei Verwandten versorgt sind. "Ich würde durchdrehen ohne Arbeit", lacht sie. "Und ich sehe auch nicht ein, warum ich zurückstecken sollte." Wichtig ist ihr, dass es ihren Kindern gut geht - dafür muss die Verkäuferin jedoch nicht auf ihren Arbeitsplatz verzichten.

Rücksicht ist gefragt
Möglichkeiten sind wie bereits erwähnt der Kindergarten, Großeltern, andere Verwandte oder Freunde. Und später die Schule. "Ab einem gewissen Alter- bei meinen Kindern war das in der Hauptschule- freuen sie sich ja sogar, wenn sie mal alleine sind", so Degenfellner. Sie ist nicht die einzige in der FIliale, die Nachwuchs hat. "Ich habe Kolleginnen mit zwei oder drei Kindern, die bekommen das auch unter einen Hut", erklärt sie. Rücksicht sollte von der Firma dennoch genommen werden. "Wenn der Kindergarten um 12.30 Uhr aus ist und eigentlich Dienst bis 13 Uhr wäre, können Mütter auch einmal früher gehen. Da nehmen wir Rücksicht." Und eines stellt Degenfellner auch klar: "Ich habe noch nie einen Vorwurf gehört, dass es jemanden stört, dass ich berufstätige Mutter bin."

Hilfe bei Kompass
Rund um das Thema Frauen und Arbeitswelt gibt es ein Zentrum, welches sich exakt mit diesem Thema auseinandersetzt: "Kompass" ist das Kompetenzzentrum für Karenz und Karriere und die zentrale Anlaufstelle für Unternehmen in Oberösterreich beim Thema Frauen und Arbeitswelt. Seit 2011 initiiert es Projekte zur Unterstützung von Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben.

Eingebettet im Netzwerk Humanressourcen – Business Upper Austria Wirtschaftsagentur GmbH – wird Kompass, in Kooperation mit der Wirtschaftskammer OÖ, im Auftrag von Landesrätin Birgit Gerstorfer umgesetzt. Das Kompetenzzentrum ist Drehscheibe, informiert Unternehmen über vorhandene Initiativen, Beratungsstellen und themenspezifische Konzepte und stellt umfassende Arbeitsunterlagen bereit.

Weitere Informationen unter www.kompass-ooe.at/
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.