Goldene Kälber, die Waldrast und persönliche Entscheidung

12Bilder


Ethik Europas

Am Fuße der Serles, wo das höchstgelegene Kloster Mitteleuropas ( 1.638 m) liegt, die Maria Waldrast, versammelten sich auch am 27. Jänner 2018 um 15 Uhr Gläubige zur heiligen Messe in der Wallfahrtskirche.


P. Peter M.Emberger, der dortige Seelsorger, verkündete das Lesungswort aus dem Buch Deuteronomium 18,15-20.

Damals war es Mose, der von Gott als Prophet erwählt war, um das Volk auf den rechten Weg und sicher durch die Wüste zu führen. Aus den alten Berichten der Bibel ist uns bekannt, dass die Menschen immer wieder von Gott abgefallen sind, und um das sogenannte „goldene Kalb“ tanzten.
„Heute, so P. Peter, ist es nicht viel anders. Auch wir alle sind immer wieder durch unsere Umwelt versucht, berauschende Feierlichkeiten und Feste ziehen uns oft mehr an, als Gott. Weiter führt er aus, dass auch der Sog des Okkultismus, der Wahrsagerei und Praktiken der Esoterik, die sogar mit wissenschaftlichen Mäntelchen verpackt den Menschen schmackhaft und zum Heile geleitend angepriesen werden, versuchen viele vom Weg der Wahrheit abzubringen. Da ein Kursangebot, dort ein Seminar, mit okkulten  Inhalten, welches uns das Heil verspricht. Dabei brauchen wir nur auf das Wort Gottes hören. Das ist eine persönliche Entscheidung. So bleiben wir aber auf einen geraden, klaren Weg, der Licht ist, Wahrheit und uns Heil bringt nach dem wir uns sehnen.“

Lesungswort aus dem Buch Deuteronomium 18,15-20.

Einen Propheten wie mich wird dir der Herr, dein Gott, aus deiner Mitte, unter deinen Brüdern, erstehen lassen. Auf ihn sollt ihr hören. Der Herr wird ihn als Erfüllung von allem erstehen lassen, worum du am Horeb, am Tag der Versammlung, den Herrn, deinen Gott, gebeten hast, als du sagtest: Ich kann die donnernde Stimme des Herrn, meines Gottes, nicht noch einmal hören und dieses große Feuer nicht noch einmal sehen, ohne dass ich sterbe.
Damals sagte der Herr zu mir: Was sie von dir verlangen, ist recht. Einen Propheten wie dich will ich ihnen mitten unter ihren Brüdern erstehen lassen. Ich will ihm meine Worte in den Mund legen, und er wird ihnen alles sagen, was ich ihm auftrage.
Einen Mann aber, der nicht auf meine Worte hört, die der Prophet in meinem Namen verkünden wird, ziehe ich selbst zur Rechenschaft.
Doch ein Prophet, der sich anmaßt, in meinem Namen ein Wort zu verkünden, dessen Verkündigung ich ihm nicht aufgetragen habe, oder der im Namen anderer Götter spricht, ein solcher Prophet soll sterben.

Was sind die 10 Gebote?

Die 10 Gebote Gottes, auch Tanach, nach der hebräischen Bibeltexten genannt, fassen Gottes Willen für das Verhalten ihm und den Mitmenschen gegenüber zusammen. Diese Ethik hat die Kulturgeschichte Europas, sowie weltweit die Kirche mitgeprägt.

MEHR ZU DEN ZEHN GEBOTEN


1. Gebot: Du sollst den Herrn, deinen Gott anbeten und ihm dienen
2. Gebot: Du sollst den Namen Gottes nicht verunehren
3. Gebot: Du sollst den Tag des Herrn heiligen
4. Gebot: Du sollst Vater und Mutter ehren
5. Gebot: Du sollst nicht töten
6. Gebot: Du sollst nicht die Ehe brechen
7. Gebot: Du sollst nicht stehlen
8. Gebot: Du sollst nicht falsch gegen deinen Nächsten aussagen
9. und 10. Gebot: Begehren

Was heißt Okkultismus?

http://www.segenskreis.at/esoterik_register.htm

Hier geht es zu weiteren passenden Links:

http://www.mariawaldrast.at/index.php/wallfahrtsort-maria-waldrast
http://evangeliumtagfuertag.org/M/DE
https://www.erzdioezese-wien.at/10-gebote-einleitung

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen