Vatikanische Ernennung zum Missbrauchs-Komitee 2019
An der Spitze Freund eines Angeklagten?

Symbolbild Vatikan Treffpunkt Sondergipfel zum Thema Missbrauch
  • Symbolbild Vatikan Treffpunkt Sondergipfel zum Thema Missbrauch
  • hochgeladen von Christine Simkovics

Die versuchte Aufarbeitung sexuellen Missbrauchs in der Katholischen Kirche zeichnet sich immer grotesker ab.

Im Moment im Focus ist der bereits aufgedeckte Missbrauch an Kinder und jungen Seminaristen durch höchste Kardinalsrige besonders in der US-Kirche.

Papst Franziskus beruft deshalb vom 21. - 24. Feber 2019 einen Sondergipfel mit allen Vorsitzenden aller Bischofskonferenzen der Welt ein, mit dem Thema: „Der Schutz der Minderjährigen in der Kirche“.

Vor allem die Schwere der Missbräuche
über Jahrzehnte hinweg, welche dem 88 jährigen Kardinal McCarrick angelastet werden, lassen in den USA die Wogen hochgehen. Papst Franziskus hatte Ende Juli wie Vatikan News berichtet ein Rücktrittsgesuch McCarrick angenommen. Er wurde zu einem Leben in Buße und Zurückgezogenheit berordert, bis ein kirchengerichtliches Urteil gefällt ist. Er galt als einer der mächtigsten Kardinäle Amerikas mit Sitz in Wahington.

Brisant in der Aufarbeitung
dieser Geschichte ist zu beobachten, dass durch zwei öffentliche Schreiben des Vatikanische Ex-Nuntios und Erzbischofs Carlo Maria Vigano auch der Papst und andere Bischöfe ins Visier von Anschuldigungen gerieten. Ihnen wird darin jahrelange Vertuschung der Missbräuche sowie Protektion vorgeworfen. Papst Franziskus hätte trotz Wissen über McCarrick´s sexuelles Fehlverhalten, diesen dennoch in hohe Position gebracht. Die New York Times titelt das Ganze als katholischen Bürgerkrieg.

Papst Franziskus hüllt sich seit Veröffentlichung dieser Schreiben in eisernen Schweigen. Die Kirche aber wartet lautstark auf klare Antworten. 

Der Sondergipfel im Feber 2019
wie im Domradio das Vorbereitungskomitee angekündigt, soll Lösungen zum Thema Missbrauch bringen.

Als grotesk dabei empfunden werden von vielen die Positionierung des Papstes von US-Kardinal, Blase Cupich, Erzbischof von Chicago an die Spitze dieses Bischofsgipfels. Laut lifesitenews hat 2016 hat Cupich Kardinal McCarrick noch mit dem Preis Spirit of Francis Award ausgezeichnet.
Er gilt als Freund und Förderer von Kardinal McCarrick. 
Ironie oder Schicksal?

Du möchtest regelmäßig Infos über das, was in deiner Region passiert?

Dann melde dich für den meinbezirk.at-Newsletter an

Gleich anmelden

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Folge uns auf:
Aktuell
Die Bezirksblätter immer mit dabei! Mit der praktischen ePaper-App.


Gleich downloaden!

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen