Lebensräume erhalten

Idealer Lebensraum für Weißstörche
4Bilder

Weißstörche auf der Feuchtwiese
Für die Zukunft des Weißstorchs in Hessen ist vor allem der Erhalt von Feuchtgrünland von entscheidender Bedeutung. Störche brauchen möglichst viele nasse Wiesen in Horstnähe, um genug Futter für ihre Jungen finden zu können. Der Lebensraumverlust steigt in Hessen immer noch rasant an.

Vor allem der Umbruch von Grünland zu Maisäckern für die Energieerzeugung von Biogas ist eine große Gefahr für die weitere Entwicklung der Bestände. Mit dem Verlust von Feuchtgrünland verschwindet nicht nur der Lebensraum des Weißstorches, sondern auch der vieler anderer Tier- und Pflanzenarten. Der Storchenschutz ist ein wichtiger Beitrag zur Erhaltung der biologischen Vielfalt auf unseren Feuchtwiesen. Nur wo Grünland noch feucht ist, wo man noch Teiche und Weiher findet, wo noch periodische Überschwemmungen möglich sind und staunasse Bereiche das ganze Jahr über existieren und wo solche Flächen naturnah bewirtschaftet werden, hat der Klapperstorch langfristig eine Chance. Beim NABU Hessen finden sich viele Storchenfreunde für den Schutz von Meister Adebar wieder.

Die Auswahl des richtigen Platzes spielt eine große Rolle beim Storchenschutz. Für Weißstörche ist ein ausreichendes Nahrungsangebot wichtiger als ein ruhiger Ort zum Brüten. In Riedstadt hat ein Weißstorch-Pärchen sogar einen künstlichen Masten auf dem Pausenhof einer Schule in Beschlag genommen. Die Störche haben sich von den fast tausend Kindern nicht aus der Ruhe bringen lassen.

Die Rückkehr des Weißstorchs gehört zu den großen Erfolgsgeschichten des hessischen Naturschutzes. Noch vor dreißig Jahren war der Wappenvogel des NABU fast ganz aus unserem Bundesland verschwunden. Mit Schutzprojekten wie dem Aufstellen von Storchenmasten und der Sicherung von Feuchtwiesen als Lebensraum konnten sich die Bestände wieder erholen. Seitdem brüten jedes Jahr immer mehr Weißstörche in Hessen und ziehen hier ihre Jungen groß. Im Jahr 2016 waren es insgesamt 493 Brutpaare mit 1.078 Jungtieren. Die meisten Weißstörche sind im südhessischen Ried zu finden.

Das gibt es auch, drei Jahre lang zog ein Weißstorchenpaar auf einem von der HGON mühsam errichteten Auenmast erfolgreich Junge groß. In diesem Jahr scheiterte die Ansiedlung des Traditionspaares, weil die NABU-Ortsgruppe nachweislich 11 m (!) neben dem Brutmast einen "Beobachtungsstand zur Beobachtung der heimischen Tierwelt" errichtete. Dass ein Adebarpaar derartige Störungen nicht aushält, weiß ein kleines Kind. Natürlich ergriffen die beringten Altvögel die Flucht und siedelten sich dann in der näheren Umgebung an.

Fakt ist, dass alle anderen vorjährigen 46 Brutstandorte im MKK auch in diesem Jahr wieder besiedelt wurden, nur der Mast nicht. Dient er jetzt als Mahnmal? Außerdem gibt es in diesem Jahr etliche weitere Neuansiedlungen im MKK.

Durchgeknallte Ortsgruppen gibt es in jedem Verband. Eigentlicher Eklat ist aber, dass NABU-Landesverband und NABU-Kreisverband nichts unternehmen, um den Artenschutzfrevel an ihrem Wappenvogel dauerhaft abzustellen. Stillschweigen und Aussitzen scheint die Devise zu lauten....

Wie sprach noch der alte Indianer: „ Erst wenn Ihr merkt, dass man Geld nicht essen kann, werdet Ihr vielleicht die Natur achten, aber dann ist es wahrscheinlich zu spät.

Wie auf den Fotos zu sehen, werden die Wiesen unmittelbar vom Horst angeflogen, allein gestern konnte ich 27 Störche auf dieser prachtvollen Wiese zählen.

Vielleicht erreiche ich mit dem Song von Bruce Springsteen & The E Street Band
Bruce Springsteen - Waitin' on a Sunny Day - The Song die Herzen?

Übrigens: "Wege entstehen dadurch, dass man sie geht." (Franz Kafka)
Der österreichische Schriftsteller Franz Kafka wurde am 3. Juli 1883 in Prag geboren. Nach einem Jura- und Germanistikstudium, war er seiner Zeit weit voraus.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen