Neustift
50 Jungbauern in Quarantäne

Als das Foto vom neu gewählten Ausschuss entstand, wussten die Jungbauern noch nichts von der unerfreulichen Überraschung, die später noch folgen sollte.
  • Als das Foto vom neu gewählten Ausschuss entstand, wussten die Jungbauern noch nichts von der unerfreulichen Überraschung, die später noch folgen sollte.
  • Foto: Facebook
  • hochgeladen von Tamara Kainz

UPDATE 3.10.2020: ALLE IM ZUSAMMENHANG MIT DER SITZUNG STEHENDEN COVID-TESTS WAREN NEGATIV. ES IST ALSO KEIN CLUSTER ENTSTANDEN. AUCH LEGEN DIE JUNGBAUERN WERT AUF DIE FESTSTELLUNG, DASS SIE KEIN FEST GEFEIERT, SONDERN LEDIGLICH DIE NEUWAHL ALS GENEHMIGTE VERANSTALTUNG SO KURZ UND BÜNDIG WIE MÖGLICH UND NACH ALLEN GELTENDEN VORSCHRIFTEN ABGEHANDELT HABEN.

NEUSTIFT. Hygienemaßnahmen wurden bei Zusammenkunft streng eingehalten – Corona war trotzdem mit dabei – 50 Absonderungsbescheide ausgestellt.

Bei allen Jungbauernschaften wird heuer neu gewählt. Vor kurzem trafen sich auch die Neustifter, um den neuen Ausschuss zu bestimmen. Alles verlief vermeintlich reibungslos – der Abend brachte erst später noch ein äußerst unerfreuliches Ergebnis mit sich! Wie sich in den Tagen darauf nämlich durch Zufall herausstellte, waren zwei der anwesenden Mitglieder positiv. Beide wussten an besagtem Abend also nichts von ihrer Infektion und verspürten auch keinerlei Symptome. Weil das Virus aber eben bei der Zusammenkunft dabei war, befinden sich jetzt insgesamt gut 50 Personen in Quarantäne.

Testungen laufen

"Wir haben sämtliche Hygienemaßnahmen beachtet", verweist die vormalige Führung darauf, dass man alles getan hat, um die geltenden Regeln einzuhalten. So wich man extra in den großen Saal im Freizeitzentrum aus. Die Tische waren weit auseinander gestellt und an jedem haben nur vier Personen Platz genommen. Es standen Desinfektionsmittel bereit und es wurden Mund-Nasen-Schutzmasken ausgegeben. Die Jungbauern verzichteten wegen der Corona-Problematik auch auf die sonst übliche Verköstigung. Es wurde sogar dafür Sorge getragen, dass jeder seinen eigenen Kugelschreiber hat!

Bis Montag zuhause bleiben

Für den bisherigen Ausschuss ist es auch deshalb nicht ganz nachvollziehbar, warum alle 50 Anwesenden als "K1" – Kontaktpersonen ersten Grades – eingestuft wurden: "Viele von uns haben mit den Betroffenen gar nicht direkt kommuniziert." Aber die Bescheide seitens der Behörde sind so ergangen und die Quarantäne für die Jungbauern dauert noch bis Montag an. Zusätzlich werden diese Woche alle auf Covid getestet. Die ersten negativen Testergebnisse liegen bereits vor. An der Anordnung, bis 5. Oktober zuhause zu bleiben, ändern die trotzdem nichts.
www.meinbezirk.at

Du möchtest regelmäßig Infos über das, was in deiner Region passiert?

Dann melde dich für den meinbezirk.at-Newsletter an.

Gleich anmelden

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell
Informiert in den Tag starten!

Mit dem Bezirksblätter "Update am Morgen".

Jetzt lesen

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen