Wipptal
Alles auf einen Blick bzw. Klick

Das Angebot der Internetplattform WippCare richtet sich an alle.
  • Das Angebot der Internetplattform WippCare richtet sich an alle.
  • Foto: Kainz
  • hochgeladen von Tamara Kainz

Mika Geir hat die Plattform WippCare für mehr Kommunikation in den Bereichen Arbeit und Soziales ins Leben gerufen.

WIPPTAL (tk). Sie ist jung, engagiert und voller Ideen. Und gerade weil sie selbst vor einigen Jahren "neu" in Mühlbachl war, weiß Mika Geir, was "Zuagroaste" brauchen. "In der Region wird viel geboten. Es ist aber nicht leicht, schnell einen Überblick zu bekommen", so Geir. Hier schafft die beim Regionalmanagement Wipptal Teilzeit-Angestellte nun Abhilfe.

WippCare fördert Austausch aktiv

WippCare nennt sich die neue Internetplattform, die derzeit auf den drei Säulen Integration, Soziales und Jobs beruht. Sie soll als Schnittstelle dienen und so die Kommunikation zwischen Anbietenden und Angebotssuchenden oder auch direkt in der institutionellen Zusammenarbeit verbessern. Vereinfacht ausgedrückt, erfahren Interessierte über WippCare auf einen Klick, wo sie neue Bekanntschaften machen, Infos zu Themen wie Älterwerden einholen oder einen Job finden können. Einrichtungen profitieren im Gegenzug ebenso, wenn ihr Leistungsportfolio einem breiteren Publikum bekannter gemacht wird. Ergänzend sollte erwähnt werden, dass alle Services für beide Seiten völlig kostenlos sind.

Konkrete Jobvermittlung fruchtet

"Das Projekt läuft seit Mai, und das sehr gut. Ich konnte bereits viele tolle Partner für Kooperationen gewinnen. Besonders fleißig genützt wird die regionale Jobbörse. Sie leistet wertvolle Hilfestellung darin, potenzielle Arbeitgeber und Arbeitnehmer im Wipptal schnell und unkompliziert zusammenzuführen, indem gezielt Kontakte hergestellt werden", berichtet Geir von einer echten Win-win-Situation und freut sich über dementsprechend viel positives Feedback. Mit ihrem "Herzensprojekt" will die Mühlbachlerin zugleich auch die Menschen an die Region binden, erklärt sie weiters. Für die Zukunft wünscht sich Geir, dass WippCare "mit den Leuten mitwächst", das Konstrukt also laufend erweitert wird: "Man könnte auch eine Wipptaler Wohnungsimmobilienbörse eröffnen oder Ähnliches."

EUMINT-Fokus

WippCare ist das Ergebnis des grenzüberschreitenden Interreg-Projekts EUMINT mit den Themenschwerpunkten Migration und Integration. Dieses zielt darauf ab, soziale, wirtschaftliche, politische und kulturelle Herausforderungen besser bewältigen zu können.
www.meinbezirk.at

Autor:

Tamara Kainz aus Stubai-Wipptal

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.