Ausbildung zum Yogalehrer mit Business-Schwerpunkt

Samantha Lotz und Sigrid Gleinser
2Bilder

(kr). In Einklang mit sich selbst kommen, Verspannungsschmerz auflösen, innere Ruhe finden und Abstand zum Stress des Alltags bekommen – das sind unter anderem die Ziele, die zahlreiche Menschen verfolgen, wenn sie Yoga praktizieren. Um die persönlichen Wünsche beim Yoga auch effektiv zu erreichen, braucht es den passenden Yogalehrer: Dieser muss auf die Bedürfnisse des Kunden eingehen, sich in ihn hinein fühlen und ihn leiten. Wie man zu einem solch einfühlsamen Trainer für Yoga, Faszien, Atmung und Meditation wird, kann man in der neuen Ausbildung "Touching Yoga" von GLÜCKSKIND® Sigrid Gleinser und Samantha Lotz lernen – diese findet von 5. Mai 2018 bis 17. Mai 2020 statt.

2 Jahre - 2 Lehrerinnen – 4 Fachrichtungen

Lässt man sich dann auf einen Yoga-, Faszien-, Meditations- oder Atmungs-Kurs ein, kann es manchmal passieren, dass man dem Lehrer nicht folgen kann – sich unbeweglich, ungeeignet oder unbeholfen fühlt. "Kurse mit einem vorgegebenen Programm, aber ohne individuelle Betreuung sind das Richtige für Fortgeschrittene, nicht jedoch für Anfänger“, so Sigrid Gleinser. Sie ist diplomierte Mental-, Intuitions- und Bewusstseinstrainerin  sowie diplomierte Yogalehrerin und bildet seit 2016 Yogalehrer aus. Der passende Yogaunterricht steht und fällt für sie mit dem Lehrer: "Ein guter Anfänger-Yogalehrer kümmert sich um die Bedürfnisse seiner Kunden, gibt die Richtung vor und nimmt dabei Rücksicht auf die individuellen Bedürfnisse, auf Diagnosen und Schmerzen."
Zusammen mit der diplomierten Yogalehrerin Samantha Lotz bietet sie nun eine zweijährige Ausbildung zum Lehrer für Yoga, Faszientraining, Atmung und Meditiation an. In Blockeinheiten an Wochenenden wird ein Jahr lang Wissen rund um den Körper und die Yoga-Philosophie aufgebaut. Im zweiten Jahr der Ausbildung wird das Unterrichten gelehrt: Die angehenden Yogalehrer machen einzelne Unterrichtseinheiten, die Ausbildungskollegen und beide Lehrerinnen geben danach Feed-Back. Samantha Lotz: "Im Mittelpunkt steht dabei immer, dass nicht ein Programm über alle gestülpt wird, sondern dass die Yogalehrer auf die Teilnehmer individuell eingehen." Dabei geht es vor allem um die Sicherheit als Unterrichtender und in der Selbständigkeit. Alle SchülerInnen üben das Lehrer-Sein intensiv und wiederholt.

Trend in Hotels und Unternehmen – eine Welle von "Absolute beginners"

Sowohl in Unternehmen & Hotels, als auch im privaten Bereich wird Yoga, Atmung, Meditation und Faszientraining vermehrt angeboten. Es wird in den nächsten Jahren ein markant erhöhter Bedarf an gut ausgebildeten Lehrern und Trainern entstehen. Die Ausbildung richtet sich an Menschen, die begeistert von den vielfältigen positiven Wirkungen des Yoga (oder des Faszientrainings, der Atmung, der Meditation) sind. Im Kurs werden Lehrer ausgebildet, die sich auf "absolute beginners" spezialisieren möchten. Deswegen muss man auch keine Vorkenntnisse mitbringen. 
Im Laufe der Ausbildung kristallisiert sich dann heraus, was die Auszubildenden aus dem Lehrgang zu ihrem Beruf machen möchten – und worauf sie sich spezialisieren.

Business-Extras

Als Besonderheit der Ausbildung kann auch der Business-Schwerpunkt angesehen werden. Die Auszubildenden werden von einem Experten-Team zum Thema "Steuern und Betriebswirtschaftslehre", "Recht", "Zeitmanagement", „Marketing“ und "Versicherung" beraten, damit sie gut auf die Selbstständigkeit vorbereitet werden. 

Infoabende
Wer nun Lust bekommen hat, sich über die Ausbildung zum Yoga-, Faszien-, Atmungs- und Meditationslehrer genauer zu informieren, kann sich zu einem kostenlosen Info-Abend im Ferienparadies Natterer See anmelden: 
Montag 19. Februar, 18:00 – ca. 20:30 Uhr (noch 3 freie Plätze)
Montag 12. März, 18:00 – ca. 20:30 Uhr (noch 7 freie Plätze)
Freitag 6. April, 18:00 – ca. 20:30 Uhr

Samantha Lotz und Sigrid Gleinser
Samantha Lotz und Sigrid Gleinser

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen