Dirty Laundry
Eine volle Ladung Rock

Musikalisch auf einem Nenner: Martin, Dave und Ruby (v.l.)
11Bilder
  • Musikalisch auf einem Nenner: Martin, Dave und Ruby (v.l.)
  • Foto: Kainz
  • hochgeladen von Tamara Kainz

Live-Konzerte gehen uns auch ab, in der Krise. Zur Überbrückung haben Dirty Laundry eine EP aufgenommen. Sobald es wieder möglich ist, will die Band heimische Bühnen rocken.

MATREI. Sie bringen alle langjährige Erfahrung als Musiker mit, in der aktuellen Konstellation haben sich Dirty Laundry aber erst 2019 zusammen gefunden. Dirty Laundry das sind David Ofer alias "Dave Jones" aus Matrei (Gesang & Gitarre), Ruben Tutzer aus Innsbruck (Schlagzeug) und Martin Scott aus Zirl (Bass). So pur wie die Besetzung, kommen auch die Songs daher: Die Männer geben eingängigen, stampfenden Rock mit Elementen aus Blues und Funk zum Besten. Wir haben sie im Proberaum in Matrei besucht, interviewt und natürlich angehört.

Rock in jeder Faser

BEZIRKSBLATT: Macht ihr alle hobbymäßig Musik?
Drity Laundry:
Ja, zum Glück muss man fast sagen, denn wer aktuell davon leben muss, hat es nicht einfach. Wie sich Dirty Laundry weiter entwickelt, ist natürlich schwer zu sagen. Wir sind  sicher nicht so realitätsfremd, zu glauben, demnächst große Hallen zu füllen. Aber wir werden mit Ehrgeiz an uns arbeiten und hoffen, bald auch mit Live-Performances bestechen zu können. Sobald es wieder geht, starten wir.
Eure "kreativen Prozesse" aus dem Proberaum habt ihr jetzt auf einer EP verewigt.
Genau. Die Aufnahme war quasi ein Lockdown-bedingtes Projekt, damit die Welt weiß, was wir machen. Vier der Lieder sind komplett original von uns, eines stammt von einem früheren Projekt von Dave. Die EP kann auf allen gängigen Plattformen kostenlos downgeloaded werden - hört rein!

Dave, hast du als Matreier bereits bei anderen Wipptaler Bands gespielt?
Eigentlich nicht. Ich habe lange in Zürich gelebt, weil ich mal was anderes kennen lernen wollte. Der Großteil meines musikalischen Schaffens spielte sich somit dort ab. Dafür habe ich mich in der Schweiz voll ausgetobt.
Warum der Name Dirty Laundry?
Das hat sich beim Ideen wälzen so ergeben. Die Worte passen einfach zum Sound. Dirty klingt in Verbindung mit Rock immer gut.
Wie schmutzig sind die Texte?
Sie sind auf jeden Fall alltagstauglich. Wir sind inzwischen alle über 30 Jahre alt und Familienväter - Martin angehender - und demnach geht es inhaltlich um die ganz normalen Dinge des Lebens. Kinder zu haben ist ja auch Rock'n'Roll! Die Texte schreibt übrigens alle Dave. Er deckt in der Band auch Gesang und Gitarre ab, daher sind wir nur zu dritt.
Habt ihr musikalische Vorbilder?
Die Rocker aus den 70ern bis 90ern - Rolling Stones, AC/DC, ZZTop - diese Sachen fließen bei uns sicher ein. Wir geben uns also nicht allzu modern, sondern lieber unverfälscht.
Zur Homepage der Jungs geht es hier.
www.meinbezirk.at

Informiert in den Tag starten!

Mit der espresso-App bist du immer und überall top-informiert! Jetzt downloaden und mit etwas Glück eine Nespresso-VERTUO-Kaffeemaschine gewinnen!

Zum Gewinnspiel

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Folge uns auf:
Aktuell
Die Bezirksblätter immer mit dabei! Mit der praktischen ePaper-App.


Gleich downloaden!

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen