Fritteusenbrand im Restaurant Autogrill

11Bilder

Am 19.10.2013 um 09.40 Uhr wurde die Feuerwehr Mühlbachl gemeinsam mit der Feuerwehr Matrei von der Leitstelle Tirol zu einem Fettbrand auf die A13 Brennerautobahn zum Restaurant Autogrill beordert, da es dort zu einem Gebäudebrand im Küchenbereich gekommen war.

Direkt vor dem Eingangsbereich beim Restaurant Autogrill war bereits verschmorter Geruch feststellbar. Als die Einsatzleiter das Gebäude betraten, waren zu diesem Zeitpunkt mehrere Restaurantbesucher anwesend. Da teilweise noch sämtlicher Rauch im hinteren Bereich bei der offenen Küche bei den Fritteusen war, wurde das Gebäude unverzüglich evakuiert und die zahlreichen Lokalgäste aus dem Inneren nach draußen auf den Parkplatz gebracht. Zwischenzeitlich wurde gemeinsam von den beiden Atemschutztrupps der Feuerwehren Matrei und Mühlbachl mit mehreren Löschdecken den Bereich um die betreffenden Fritteusen zugedeckt. Während dieser Maßnahmen wurde regelmäßig mit den beiden eingesetzten Wärmebildkameras die erhöhten Temperaturen gemessen. Aufgrund der enormen Hitze versuchte man nach einer guten halben Stunde sukzessive die Löschdecken wieder abzunehmen. Dieser Vorgang missglückte jedoch immer wieder, sodass es mehrmals erneut zu Entzündungen kam. Daher wurde das vorhandene Fett durch ein Rohrventil langsam in Behälter abgelassen und das rauchende Fett auf die östliche Terrasse zum Abkühlen gestellt. Erst nach einiger Zeit später konnten die Fritteusen langsam abkühlen und die restlichen Löschdecken problemlos entfernt werden. Der Einsatz konnte um 12.15 Uhr von den Feuerwehren beendet werden.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen