Frühlingsserie Schutzgebietsbetreuer: Hummeln sind Wildbienen

Die Erdhummel (Bombus terrestris) brütet unter der Erde

Die Schutzgebietsbetreuung „Stubaier Alpen“ informiert über die in Tirol lebenden Wildbienen. Diese sind für die Bestäubung von Wild- und Kulturpflanzen von großer Bedeutung, werden aber durch den Verlust geeigneter Lebensräume immer mehr reduziert. Der Verein natopia hat sich mit dem Projekt „Blühendes und summendes Wipptal“ dem Schutz der stark unterschätzten Wildbienenarten verschrieben.
Hummeln kennt wahrscheinlich jeder. Dass sie zu den Wildbienen zählen, ist eher weniger bekannt. In Tirol gibt es immerhin über 30 Arten dieser großen Hautflügler. Sie zählen wie die Bienen, Wespen und Ameisen zu den Stechimmen und stechen auch gelegentlich. Im Gegensatz zu der großen Mehrzahl der Wildbienen ist ihr Stich auch sehr schmerzhaft, und sie können sich ihrer Waffe mehrmals bedienen. Das unterscheidet sie von der Honigbiene, die in der Regel nur einmal sticht und dann stirbt. Das Stechen ist bei diesen Insekten Weibchensache, da der Stachel aus einem umgewandelten Legeapparat hervorgeht. Trotz der Möglichkeit des Stechens, sind die Hummeln sehr friedfertig. Man muss sie schon reizen, indem man sie in die Hand nimmt und drückt, oder ihr Nest bedroht. Hummeln können wie die Bienen Staaten bilden, nur sind diese viel kleiner und überwintern nicht. Nach dem Winterschlaf suchen Hummelköniginnen nach unter- oder oberirdischen Nistmöglichkeiten. Die Königin, die Wachs und Honig produziert, sorgt allein für Nachwuchs, und es bildet sich eine kleine Kolonie aus Arbeiterinnen. Erst im Herbst schlüpfen aus ihren Eiern Männchen und Königinnen. Es kommt zur Begattung und der Kreislauf beginnt von Neuem. Den Winter überleben allein die begatteten Königinnen, die im folgenden Jahr wieder einen neuen Staat bilden.

Autor:

Katharina Ranalter (kr) aus Stubai-Wipptal

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

5 folgen diesem Profil
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.