Fulpmes/Medraz
Katze "Lilu" aus Quarantäne gerettet!

Bergretter Hansjörg Glatzl schaffte es am Sonntag leider auch nicht, das Tier zum Abstieg zu überreden.
10Bilder
  • Bergretter Hansjörg Glatzl schaffte es am Sonntag leider auch nicht, das Tier zum Abstieg zu überreden.
  • Foto: Michael Volderauer
  • hochgeladen von Tamara Kainz

FULPMES/MEDRAZ. Die nachfolgende Geschichte spielte sich während der letzten Tage in Medraz ab. Sie hat seit heute ein Happy End!

Katze Lilu wohnt im Fulpmer "Himmelreich" und ist Ende vergangener Woche nicht mehr nach Hause gekommen. Als die Familie das Tier suchte, entdeckte sie es auf einer 20 Meter hohen Lärche im nahen Wald. Augenscheinlich ist Lilu auf den Baum geklettert und saß dort, soweit bekannt, seit Samstag fest.

Beherzter Einsatz

Am Sonntagnachmittag rückten die Feuerwehr Fulpmes und Neustift mit rund zehn Mann sowie die Bergrettung Vorderes Stubaital an, um Lilu zu retten. Vor den Augen zahlreicher – zueinander freilich den dieser Tage gebotenen Abstand haltender – Anwohner wurde alles Menschenmögliche unternommen, um den Tiger zum Herunterkommen zu bewegen. Leider vergebens!

Klettergurt und Drohne

Bergrettungs-Ortsstellenleiter-Stv. Hansjörg Glatzl kletterte sogar bis knapp unter die Baumkrone. Ganz hinauf konnte er nicht, denn die Lärche drohte abzubrechen. Glatzl stupfte das Tier immer wieder mit einem Stab an – ohne Erfolg. Auch die Drohne, die RK-Ortsstellenleiter Michael Volderauer wiederholt über Lilu hinwegfliegen ließ, konnte die Katze nicht zum Abstieg bewegen. Der gesamte Einsatz dauerte rund drei Stunden.

Langes Bangen

Alle Bemühungen änderten also vorerst nichts daran, dass Lilu nach wie vor festsaß. Bis heute, Mittwochvormittag: Baumpfleger Ricardo Piccinini aus Wörgl konnte Lilu jetzt nämlich aus ihrer misslichen Lage befreien! Dafür kletterte der Profi erst auf der nebenstehenden, stärkeren Lärche hoch, legte eine Sicherung und schwang dann zum Baum hinüber, den sich Lilu für ihren besorgniserregenden Ausflug ausgesucht hatte.

Baumpfleger schnitt Wipfel ab

Knapp unter dessen Krone setzte Piccinini die Handsäge an und schnitt den Wipfel ab. Lilu fiel relativ sanft in jene Folien, die bereits gestern vom Katzenbesitzer als Art "Fangnetze" unterhalb des Baumes angebracht worden waren und landete dort auf allen vier Pfoten.

Katze dürfte wohlauf sein

Dann sprintete der Tiger sogleich in Richtung heimatliche Wohnung, wo er aber vorerst noch nicht erschienen ist ... Nichtsdestotrotz waren alle Beteiligten – wie etwa die ebenfalls anwesende Tierärztin Daniela Jerger-Koller – guter Dinge, dass Lilu in Anbetracht ihres flotten Durchstartens am Boden wohl mit dem Schrecken davongekommen sein dürfte.
Am Ort des Geschehens waren heute außerdem noch einmal Vertreter der FF Fulpmes, Gemeindeamtsleiter Hannes Ellmerer und Waldaufseher Lukas Leiter.
www.meinbezirk.at

Autor:

Tamara Kainz aus Stubai-Wipptal

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

13 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Lokales
Die neue "Region Tirol" – in der heutigen Ausgabe der Bezirksblätter Tirol oder online!

Die neue "Region Tirol"
Tirol setzt auf Regionalität

TIROL. Die neue Ausgabe "Region Tirol" holt heimische Unternehmen, nachhaltige Produkte und lokale Veranstaltungen vor der Vorhang. Jetzt in Ihrer Bezirksblätter-Ausgabe oder online! Die Bezirksblätter Tirol wollen mit der "Region Tirol" einen Beitrag zu mehr Regionalität leisten. Wir bieten der heimischen Wirtschaft und Industrie sowie Produzenten bäuerlicher Erzeugnisse, der lokalen Gastronomie, aber auch auf sämtlichen Dienstleistern in den einzelnen Bezirken eine Plattform, um auf sich ...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen