Mieders
Kirchenglocke wird weiter läuten

Dank einem großartigen Friedenslicht-Team konnte eine stattliche Spendensumme überreicht werden.
  • Dank einem großartigen Friedenslicht-Team konnte eine stattliche Spendensumme überreicht werden.
  • Foto: privat
  • hochgeladen von Tamara Kainz

Bereits zum dritten Mal wurde am 24. Dezember 2018 das Friedenslicht von Haus zu Haus getragen. Der Spendenerlös wurde nun übergeben. Die 2700 Euro werden für die Reparatur des Klöppels an der Kirchenglocke verwendet.

MIEDERS (tk). "Die Idee hat mittlerweile großen Anklang gefunden und so finden sich jedes Jahr Menschen aus verschiedensten Vereinen zu einem ehrenamtlichen Team zusammen und ermöglichen die Umsetzung", freut sich Franziska Jenewein, die Begründerin des Friedenslicht-Projekts in Mieders.

Gemeinsame Sache

Auch Ende vergangenen Jahres machten sich Jungmarketenderinnen, Jungschützen, Ministranten, Jugendliche und Erwachsene auf den Weg, um das Friedenslicht persönlich ins Haus zu bringen. Dabei wurden auch wieder Spenden gesammelt – insgesamt 2.700 Euro kamen zusammen. Jenewein hat den Erlös kürzlich an Pfarrkirchenrat-Obmann Walter Obwexer übergeben. Der zeigt sich sehr dankbar für den geleisteten Beitrag. Das Geld wird für die Reparatur des Klöppels an der Kirchenglocke verwendet: "Hier geht es um die Sicherheit", betont Obwexer.

Spenden bleiben im Ort

2016 kam die Spende der Friedenslicht-Aktion dem Verein zur Erhaltung des Kalvarienbergs in Mieders zugute, 2017 wurde das Projekt „Gedenkstein Sternenkinder“ der Pfarre Mieders unterstützt. "Wir möchten uns bei den Bürgern herzlich für ihre Großzügigkeit bedanken", schließt Jenewein.
www.meinbezirk.at

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen