La Voce Kid's
Pinkus Quak: Ein Musical von Kindern für Kinder und Erwachsene

Ernste Botschaft: Der ganze Tümpel lacht Pinkus aus, weil er eine andere Farbe hat, als die anderen Frösche.
13Bilder
  • Ernste Botschaft: Der ganze Tümpel lacht Pinkus aus, weil er eine andere Farbe hat, als die anderen Frösche.
  • Foto: Kainz
  • hochgeladen von Tamara Kainz

Gespannt wurde im Matreier Rathaussaal vergangene Woche der Geschichte des rosaroten Frosches gelauscht.

MATREI (tk). Eine aufwändig gebastelte Kulisse, liebevoll kreierte Kostüme und aufgeregte Kinder auf und vor der Bühne des Matreier Rathaussaals – das waren die Zutaten für drei rundum gelungene Aufführungen des Musicals Pinkus Quak. Die La Voce Kids haben mit der fröhlichen, aber auch zum Nachdenken anregenden Geschichte des rosaroten Frosches vergangene Woche verzaubert – sowohl Kindergartenkinder aus Matrei und Ellbögen als auch Volksschulkinder aus Matrei und Navis sowie natürlich auch Verwandte und Bekannte.

Vom Erlebnis Schnattergänse zum Ergebnis La Voce Kids

Einstudiert wurden die kunterbunten Darbietungen unter der Leitung von Anni Seeber und Maria Kalchschmid. Das Kindermusical auf die Bühne zu bringen, war auch für die beiden etwas Besonderes. Wenngleich die La Voce Kids inzwischen durchaus einige größere Auftritte pro Jahr absolvieren. Die junge Sängertruppe hat sich nämlich ganz schön entwickelt: "2010 haben wir mit rund zehn Kindergartenkindern zu singen begonnen. Damals noch unter dem Namen Schnattergänse. Wir sangen aus Spaß und unserer guten Laune heraus verschiedene Kinderlieder", erinnert sich Seeber.


25 Kinder singen gemeinsam

Im Laufe der Jahre wuchs das Projekt stetig, heute sind es schon rund 25 Kinder, die nun als La Voce Kids gemeinsam bei verschiedenen Veranstaltungen mitwirken. "Wir treten bei heiligen Messen, Weihnachtsfeiern, Hochzeiten und allem, was uns sonst so gefällt, auf", berichtet Kalchschmid noch schnell, bevor sie zum Seerosenteich muss, denn Klavierspieler Edi ist eingetroffen und die Scheinwerfer werden jeden Augenblick angehen.
www.meinbezirk.at

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen