Räuber Hotzenplotz wieder auf der Bühne

6Bilder

MIEDERS (tk). Ein Zischen hier, Sirenengeheul und Rauchschwaden da und dazwischen ominöse Stimmen und echtes Gelächter – auf der Miederer Theaterbühne geht‘s jetzt, in der Weihnachtszeit, wieder rund!

Die Akteure der Heimatbühne bringen heuer unter der bewährten Regie von Willi Zorn und Günter Guglberger den zweiten Teil des Märchens Räuber Hotzenplotz zur Aufführung, wobei die Einnahmen der Premiere am Sonntag für einen sozialen Zweck in der Gemeinde Mieders gespendet werden.

Zum Inhalt: Nachdem Kasperl (Manuel Zorn) und Seppl (Hubert Lener) die Kaffeemühle der Großmutter (Michaela Zorn) wieder zurückgeholt haben und Wachtmeister Dimpfelmoser (Georg Volderauer) den Räuber Hotzenplotz (Hanspeter Kahlhofer) im Spritzenhaus der Feuerwehr eingesperrt hat, scheint alles in bester Ordnung zu sein.

Doch der Schein trügt, denn durch eine List kann sich Hotzenplotz aus dem Spritzhaus befreien und in Freiheit sorgt er auch gleich wieder für Unannehmlichkeiten. Als er dann auch noch die Großmutter entführt, sind alle sehr aufgeregt, aber mit Hilfe von Witwe Schlotterbeck (Maria Reinisch) und ihrem Krokodilhund Wasti hoffen Kasperl, Seppl und Wachtmeister Dimpfelmoser, die ganze Sache doch noch aufklären zu können.

Du möchtest regelmäßig Infos über das, was in deiner Region passiert?

Dann melde dich für den meinbezirk.at-Newsletter an

Gleich anmelden

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Folge uns auf:
Aktuell
Die Bezirksblätter immer mit dabei! Mit der praktischen ePaper-App.


Gleich downloaden!

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen