Rauschende Ballnacht in Trins

Der siegreiche Bieter bei der Versteigerung des Gamsabschusses, Stephan Spörr (2.v.l. hinten) mit „Auktionator“ und Altkommandant Franz Eppacher, Kdt. Berthold Eppacher und den Edlseern
3Bilder
  • Der siegreiche Bieter bei der Versteigerung des Gamsabschusses, Stephan Spörr (2.v.l. hinten) mit „Auktionator“ und Altkommandant Franz Eppacher, Kdt. Berthold Eppacher und den Edlseern
  • Foto: FF Trins/Heidegger
  • hochgeladen von Katharina Ranalter (kr)

TRINS. Er ist der alljährliche Höhepunkt des Faschings in Trins: der Ball der Freiwilligen Feuerwehr – und er wurde auch heuer seinem Ruf gerecht. Nach intensiven Vorbereitungen durch das Team der Feuerwehr war es am vergangenen Samstagabend wieder soweit. Bei klirrend kalten Außentemperaturen wurde den zahlreichen Gästen im Gemeindesaal kräftig eingeheizt. Die Temperatur nach oben trieben an erste Stelle „die Edlseer“. Für die Spitzenmusiker aus der Steiermark, die bereits beim Bezirksbewerb 2015 im Festzelt in Trins für Stimmung gesorgt hatten, hatte sich der „Ausflug“ nach Trins trotz langer Anreise gelohnt. Eine volle Tanzfläche war der beste Beweis dafür. Aber auch abseits des Tanzparketts wurde den Ballgästen bis in die frühen Morgenstunden einiges geboten, nicht zuletzt die große Tombola und die Versteigerung eines Gamsabschusses, zur Verfügung gestellt von der Pfurtscheller GmbH Neustift.
Übrigens: Weil im Fasching nicht nur die Großen, sondern auch vor allem die Kleinen auf ihre Kosten kommen sollen, lädt die Feuerwehr Trins am kommenden Sonntag, 11. Februar wieder zum Kinderfasching mit Spiel, Spaß und Zaubershow im Gemeindesaal. Einzug mit Musik um 14 Uhr von der Volksschule.

FF-Ball 3: 

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen