Neustift
Rennrollstuhl und Schnitzeisen

Der 49-jährige Neustifter mit einem der Preise, die er für die diesjährige Jubiläumsauflage des Kräulspitz-Staffellaufs kreiert hat.
8Bilder
  • Der 49-jährige Neustifter mit einem der Preise, die er für die diesjährige Jubiläumsauflage des Kräulspitz-Staffellaufs kreiert hat.
  • Foto: Kainz
  • hochgeladen von Tamara Kainz

NEUSTIFT.Rennrollstuhlfahrer und Schnitzer – wie ein Motorradunfall das Leben von Friedl Ferchl aus Neustift veränderte.

In seiner aktiven Zeit als Rennrollstuhlfahrer war Friedl Ferchl regelmäßig im BEZIRKSBLATT vertreten. Jetzt, da er sozusagen in Sportpension ist, ist es ruhig geworden um den Neustifter. "Mir geht es total gut", sagt er, als wir ihn für diese Spezialausgabe zum Thema Holz wieder einmal besuchen. Holz spielt im Leben Ferchls nämlich eine wichtige Rolle. Zwar bestreitet er hin und wieder noch einen Rennrollstuhlmarathon, daneben ist der 49-Jährige aber auch zum leidenschaftlichen Schnitzer geworden.

Motorradunfall veränderte alles

Dass es dazu kam, hängt mit Ferchls Querschnittslähmung zusammen: "Gelernt hatte ich eigentlich Werkzeugmacher. 1993 passierte dann der Unfall, der im Nachhinein betrachtet natürlich nicht nur Schlechtes hatte." So bereiste der Stubaier fortan die ganze Welt, nahm als Athlet u. a. an EM, WM und Paralympics erfolgreich teil und fuhr große Titel ein.
Seit die Profi-Zeiten nun aber vorbei sind, ist Ferchl vermehrt in seiner Werkstatt anzutreffen. "Holz und speziell das Schnitzen haben mich schon immer fasziniert. Als mir meine Frau Annemarie dann einmal einen Kurs in der Schnitzschule in Elbigenalp geschenkt hat, war der Anfang gemacht. Ich habe nicht lange gefackelt und im zweiten Bildungsweg gleich die Ausbildung zum Holz- und Steinbildhauer absolviert."

Neue Leidenschaft entdeckt

Als solcher kreiert der Neustifter heute alles Mögliche: Hauptsächlich sind es Auftragsarbeiten wie schöne Stücke für Geburtstage. Ferchl wurde außerdem die Ehre zuteil, lebenslang die Trophäen für den Kräulspitz-Staffellauf – ein hochalpines Skirennen (wir berichteten vor kurzem über die 40. Jubiläumsauflage) – zu gestalten. Früher hat er daran noch selbst dreimal teilgenommen und der Endspurt führt, wenn es die Schneelage zulässt, an seinem Haus vorbei. "Heuer waren so viele Teilnehmer, dass ich nach Nennschluss noch ein paar Nachtschichten einlegen musste, um genügend Preise zu haben", lacht er.
Am liebsten arbeitet Ferchl mit Zirbenholz. Daraus entstehen hin und wieder auch kleinere Deko- und Schmuckartikel, die er alljährlich im eigenen Standl beim Christkindlmarkt in Milders anbietet. Das Wichtigste ist ihm allerdings, das Leben zu genießen: "Und da passt meine Beschäftigung gut dazu, denn ich schnitze nicht nur sehr gerne, sondern mag es auch, wenn ich oft nicht weiß, was der nächste Tag bringt."
www.meinbezirk.at

Autor:

Tamara Kainz aus Stubai-Wipptal

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

13 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen