Schlepper aufgegriffen: 14 Personen zurückgeschoben

SCHÖNBERG (cia). Am Sonntagabend des 18. August haben Polizeibeamte 16 Personen auf der Hauptmautstelle Schönberg aufgegriffen. 14 davon erwiesen sich laut Polizei als Flüchtlinge aus Eritrea. Darunter waren zwei Kleinkinder. In den beiden Autos konnten sich nur die Fahrer, sie waren Deutsche Staatsbürger, ausweisen. Sie wurden wegen des Verdachtes der Schlepperei festgenommen.
Die 14 Geschleppten wurden ins Anhaltezentrum bei der Autobahnmeisterei Plon gebracht und dort vom Roten Kreuz verpflegt und betreut. Sie erhielten die Möglichkeit, sich zu waschen und auszuschlafen, bevor sie entsprechend der internationalen Abkommen am Montag nach Italien zurückgeschoben wurden. Sie sollen keinerlei Angaben zu ihren Namen oder der Route, die sie genommen haben, gemacht haben. "Um Asyl haben sie nicht angesucht. Sie wussten gar nicht, dass es Österreich überhaupt gibt", erklärte ein Polizeivertreter.
Die beiden mutmaßlichen Schlepper im Alter von 43 und 45 Jahren wurden nach Innsbruck gebracht und vom Landeskriminalamt einvernommen. „Im Normalfall kommen Schlepper in U-Haft, aber bei Deutschen kommt es auch vor, dass sie auf freiem Fuß angezeigt werden“, hieß es von Seiten der Polizei. Zu Redaktionsschluss lag noch keine Entscheidung vor.

Autor:

Arno Cincelli aus Innsbruck

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.