Navis
Sportanlage in Navis fertiggestellt

Beim Lokalaugenschein sichtlich zufrieden mit dem gelungene Projekt "Sportanlage" zeigte sich Bgm. Lukas Peer.
14Bilder
  • Beim Lokalaugenschein sichtlich zufrieden mit dem gelungene Projekt "Sportanlage" zeigte sich Bgm. Lukas Peer.
  • Foto: Demir
  • hochgeladen von Elisabeth Demir

Endlich ist auch die letzte von drei  Umbau-Phasen geschafft. In Navis darf man sich über eine moderne, neue Sportanlage samt Kantine, Spielplatz und öffentlichen Toiletten freuen. 

NAVIS. Mehr als 40 Jahre hatte die Sportanlage beim Naviser Fußballplatz auf dem Buckel. Ein Umbau war bitter nötig. Rund drei Jahren und insgesamt drei Bauphasen später ist das Projekt nun abgeschlossen. Von den rund 591.000 Euro Gesamtkosten kamen rund 280.000 Euro aus dem Gemeindeausgleichsfond. Bürgermeister Lukas Peer freut sich beim Lokalaugenschein sichtlich über den gelungenen Abschluss: "Das Projekt ist ein klarer Mehrwert für alle in unserer Gemeinde, egal ob Vereine, Familien, Freizeitsportler oder Gäste am Festgelände!"

Zukunft der Vereine gesichert

Im Hinblick auf die verhältnismäßig lange Bauzeit verweist der Dorfchef auf die große Vielzahl von Projekten, die die Gemeinde zeitgleich finanziell zu stemmen hatte. "Gemeinsam haben wir es aber geschafft, für unsere sehr aktiven Sportvereine und unseren Nachwuchs eine tolle Anlage auf die Beine zu stellen und uns für die Anforderungen unserer Zeit bestens zu wappnen!" Das Gebäude wurde thermisch saniert, die Fenster getauscht, die Kantine sowie die Kabinen und Duschen saniert und erweitert und die öffentlichen Toiletten gebaut. Neben den Fußballern des SV Navis rund um Obmann Lampert Geir finden auch die Naviser Stockschützen mit Obmann Rudi Höllrigl ausreichend Raum für ihre Aktivitäten. Dankbar für die großartige Mithilfe der Sportvereins-Akteure während der Bauzeit zeigt man sich von Seiten der Gemeinde. 

Spielen wie auf Almenwiesen

Anziehungspunkt für Familien ist indes auch der neue Spielplatz am Sportgelände, der ganz unter dem Motto "Almenwiesen" steht und die Themen "Wasser, Bach und Natur" aufgreift. In Kooperation mit dem Regionalmanagement Wipptal konnte die Hälfte der rund 32.000 Euro Gesamtkosten aus Interreg-Fördertöpfen lukriert werden. Neben dem Spielplatz werden auch die öffentlichen WC-Anlagen rund um die Uhr für alle zugänglich sein. 
www.meinbezirk.at

Du möchtest regelmäßig Infos über das, was in deiner Region passiert?

Dann melde dich für den meinbezirk.at-Newsletter an

Gleich anmelden

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Folge uns auf:
Die Bezirksblätter immer mit dabei! Mit der praktischen ePaper-App.


Gleich downloaden!

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen