Trins: Kostenlos Elektroauto probefahren

2Bilder

TRINS (kr). Bereits seit mehr als einem Jahr stellt die Raika Wipptal in Steinach ein E-Auto zur Verfügung. Im Mai und Juni wird das Auto nach Trins „verliehen“. 
Die Gemeinde Trins errichtet außerdem eine E-Ladestelle, die auch nach dieser Probezeit im Ort zur Verfügung steht.

"Vorbehalte abbauen"

Die Aktion wurde vom Trinser Energieteam angeregt – es soll damit auf die Alltagstauglichkeit von Elektrofahrzeugen aufmerksam gemacht werden: "Mögliche Vorbehalte, wie beispielsweise, dass ein E-Auto ‘kein richtiges Auto sei' oder ‘die Reichweite nicht ausreiche‘ sollen damit abgebaut werden", so das Trinser Energieteam. Mit dem zur Verfügung gestellten Fahrzeug könne man ein Elektrofahrzeug selbst ausprobieren und damit möglicherweise seine Meinung dazu ändern. "Anders ist ein E-Auto schon zu fahren – es macht deutlich mehr Spaß aufgrund der hohen Beschleunigung!", so das Trinser Energieteam.
Der Renault Zoe kann tageweise kostenlos ausgeliehen werden. Es genügt ein Anruf im Gemeindeamt oder eine Reservierungsanfrage per E-Mail. Voraussetzung ist der Besitz eines gültigen Führerscheins.
 Das Auto steht jeden Morgen voll aufgeladen zur Verfügung. Reservierungen für die Monate Mai und Juni werden ab Montag (30.4.) im Gemeindeamt entgegengenommen. Für die ersten zehn Anmeldungen wird ein Überraschungsgeschenk ausgegeben.

Auftakt zum Tag der Sonne

Die neue E-Ladestelle, die in Trins errichtet wird, wird am 5. Mai eröffnet. Zu diesem Datum wird in Trins von 13 bis 17 Uhr der Tag der Sonne gefeiert, der auch dieses Jahr wieder ein spannendes Programm bietet:

  • E-Auto-Probefahrten: Mit dem Renault Zoe, der dann zwei Monate gratis gebucht werden kann. Vor Ort wird der Umgang mit dem Ladekabel erklärt und sonstige Fragen beantwortet. Zudem wird noch ein Hyundai IONIQ vom Autohaus Denzl&Unterberger für diesen Tag zur Verfügung gestellt.
  • Tiroler Fahrradwettbewerb: Trins nimmt erstmals am Fahrradwettbewerb teil. Alle TrinserInnen können sich anmelden und ihre Radkilometer bis September zählen. Dazu werden Tachos verschenkt und es winken tolle Preise – ganz egal wie viele Kilometer man gestrampelt ist – es geht nicht um sportliche Leistung sondern einfach ums Mitmachen!
  • Sonnenenergie speichern: Präsentation eines Heimspeichersystems für Strom aus Photovoltaik. Das System wird im Gemeindesaal ausgestellt und Armin Saxl / tyrolPV steht für Fragen und Erklärungen zur Verfügung. Mit einem Heimspeicher kann die über Photovoltaik gewonnene Sonnenenergie zeitversetzt genutzt werden (z.B. wenn die Sonne schon untergegangen ist). Dadurch erhöhen sich die Unabhängigkeit und der Eigenverbrauch.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen