Verdiente Pension für Matreier Amtsleiter

Das Schild "Werner Mair Platz" bekommt in der Gemeinde ein besonderes Plätzchen – Bgm. Hauser und Werner Mair
2Bilder
  • Das Schild "Werner Mair Platz" bekommt in der Gemeinde ein besonderes Plätzchen – Bgm. Hauser und Werner Mair
  • hochgeladen von Katharina Ranalter (kr)

MATREI (kr). Werner Mair ist ein richtiger Tausendsassa: Obmann des Theatervereins, leidenschaftlicher Sammler von Langspielplatten, Mitglied bei zahlreichen Vereinen und generell überall dabei, wo sprichwörtlich "der Rauch aufgeht". Doch eines war er vor allem: Als Amtsleiter und Standesbeamter stets im Einsatz für die Gemeinde Matrei. Nach über 40 Jahren hat sich Werner Mair nun in seine wohlverdiente Pension verabschiedet. 

1977 - 2018

Begonnen hat alles im Jahr 1977, in dem Werner Mair zu Beginn der Amtszeit von Altbürgermeister Josef Hörtnagl zum Finanzverwalter der Gemeinde Matrei bestellt wurde. Im Jahr 1993 wurde er dann zum Amtsleiter ernannt. Im Laufe der 41 Jahre, in der Werner Mair tätig war, wurden in der Gemeinde Matrei große Projekte realisiert, wie beispielsweise die Sanierung des Rathauses, die neue Sportanlage oder der Bau von zahlreichen Eigentumswohnungen – langweilig wurde Mair also sicherlich nie.
Werner Mair war außerdem Standesbeamter für die Gemeinden Matrei, Mühlbachl, Pfons und Navis und hat somit im Laufe der Jahre über 1.000 Paare getraut. 

"Super Zusammenarbeit"

Paul Hauser ist seit dem Jahr 2003 Bürgermeister von Matrei – über die Zusammenarbeit mit Werner Mair sagt er: "Werner war ein Amtsleiter mit viel Wissen und Erfahrung – und war mit eine wichtige Stütze in meiner Bürgermeister-Tätigkeit." Vom Baubescheiden über die Vorbereitung der Gemeinderatsitzungen bis hin zu kostbaren Ratschlägen – für Bgm. Hauser war Werner Mair wie eine "rechte Hand". 
Um seine Pensionierung gebührend zu feiern, organisierte die Gemeinde eine Überraschungsfeier für Mair: Wie viele wissen, ist er großer Oberkrainer-Fan. Und so ließen es sich die Vertreter der Gemeinde nicht nehmen, ein Oberkrainer-Trio zu organisieren, die Mair im Hotel Lamm erwartetet. Und diese Überraschung ist wahrlich gelungen – Bgm. Hauser: "Werner hat eine Riesengaude gehabt!"
Werner Mair wird in Zukunft Ortschronist der Gemeinde – außerdem wird er weiterhin Legalisator bleiben. Neue Standesbeamtin ist Jaqueline Eppensteiner, Finanzverwalter der Gemeinde ist Martin Gasser. 
Bgm. Hauser: "Wir wünschen Werner Mair nach seiner 41-jährigen Amtszeit alles Gute, viel Gesundheit und Freude mit seinen Hobbies – der Musik und dem Theater."

Das Schild "Werner Mair Platz" bekommt in der Gemeinde ein besonderes Plätzchen – Bgm. Hauser und Werner Mair

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen