Zwei neue Kinderkrippen für Innsbruck

IBK. Seit dem Jahr 2016 Jahr betreibt die Stadt Innsbruck in Zusammenarbeit mit den Innsbrucker Sozialen Diensten (ISD) Einrichtungen, in denen Kinder, die noch zu jung für den Kindergarten sind, betreut werden. Aktuell stehen vier städtische Kinderkrippen zur Verfügung, die Eröffnung von zwei weiteren ist für Frühjahr geplant. "Im März 2018 eröffnen wir eine zweigruppige Krippe in der Siegmairstraße und eine eingruppige im Prämonstratenserweg", erläutert der für Kinderbetreuung zuständige Stadtrat, Ernst Pechlaner. Mit den Kinderkrippen Pechegarten, Schneeburggasse, ATPünktchen und Ampfererstraße bieten dann insgesamt sechs städtische Krippen eine liebevolle Betreuung der Jüngsten an. Weitere sollen folgen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen